kopaed historische studien

cover

Vom Schauen zum Gestalten

Adolf Reichweins Medienpädagogik

Band 1, München 2001, 240 Seiten
ISBN 978-3-929061-96-3
18,50 EUR
inkl. gesetzl. MWSt - ggfs. zzgl. Porto und Versand
 

Produktbeschreibung

Adolf Reichwein, ein von der Jugendbewegung geprägter Reformpädagoge und aktiver Widerstandskämpfer im Dritten Reich, hinterlieÃź 1944 bei seiner Hinrichtung durch die Nationalsozialisten ein vielschichtiges pädagogisches Werk. Dieser Band beschäftigt sich schwerpunktmäÃźig mit seinem bisher wenig diskutierten medienpädagogischen Wirken als Dorfschullehrer im brandenburgischen Tiefensee und mit seiner Verbindung zur Reichsanstalt für den Unterrichtsfilm in Berlin. Im Zusammenhang mit diesen Tätigkeiten entstand seine Schrift „Film in der Landschule - Vom Schauen zum Gestalten" (1938). Darin entwirft er eine - in heutiger Terminologie ausgedrückt - handlungsorientierte Didaktik für den Einsatz des Films im Unterricht und gleichzeitig eine - von den Nationalsozialisten zunächst unbeachtete oder als solche nicht erkannte - Schulung zur kritischen Filmbetrachtung. Der für seine Schrift gewählte Untertitel Vom Schauen zum Gestalten dient der vorliegenden Publikation als Haupttitel, weil er gleichsam programmatisch Reichweins modernes Verständnis handlungsorientiertes vom kritischen-aktiven Umgang mit den Medien verdeutlicht.
 

Inhaltsverzeichnis

Vorwort
Betrachten - Verstehen - Mitgestalten (Jürgen Hüther)


Teil I Der vielseitige Reformpädagoge


1. Adolf Reichwein - Eine Kurzbiografie (Anna Martin)

2. Vom Wandervogel zum Widerstand - Die politische Perspektive des Reformpädagogen Adolf Reichwein (Jörn Koppmann)

3. Reichweins Schulpädagogik (Karl Christoph Lingelbach)

4. Adolf Reichwein: Stationen seines reformpädagogischen Wirkens in den auÃźerschulischen Berufsfeldern (Ullrich Amlung)


Teil II Der medienpädagogische Vordenker

1. „Nicht nur Bilder sehen, sondern ihre Bedeutung erkennen“. Eine mediengeschichtliche und medienpädagogischen Einordnung der Schriften Adolf Reichweins (Jürgen Hüther)

2. Von der Kinoreformbewegung zur handlungs- und subjektbezogenen Filmarbeit Adolf Reichweins, oder: Die Entdeckung reformpädagogischer Erziehungsideale für die heutige Medienpädagogik (Armin Degenhart)

3. Film in der Landschule. Reichweins medienpädagogisches Konzept zur Schulung des Sehens (Peter Meyer)

4. Reichweins medienpädagogische Konzepte im Kontext heutiger Ansätze (Joachim Bodag)

5. Adolf Reichwein und die Reichsstelle für den Unterrichtsfilm (RfdU) (Michael Kühn)

6. Ausgewählte medienpädagogischen Schriften Adolf Reichweins:

a) Film und Landschule. Bedenken, die zu überwinden sind (Adolf Reichwein 1935)

b) Film in der Schule. Vom Schauen zum Gestalten (Adolf Reichwein 1938/1993)



Nachwort
Das Schulhaus in Tiefensee - vergessen (Jürgen Hüther)



Teil III Anhang

1. Literatur

1.1. Literaturverzeichnis zu den Beiträgen

1.2. Reichwein-Schriften mit medienpädagogischem Bezug

1.3. Sekundärliteratur zu Reichweins Medienpädagogik

1.4. Literaturauswahl zu Reichwein allgemein

2. Autorenverzeichnis