Handbuch Medienpädagogik

cover

Medienerziehung

Erziehungs- und Bildungsaufgaben in der Mediengesellschaft

Band 3, Stuttgart (Klett-Cotta - jetzt kopaed) 2006, 330 Seiten
ISBN 978-3-86736-203-0 (kopaed) 978-3-608-94089-3 (Klett-Cotta) (vorher 25 €)
19,80 EUR
inkl. gesetzl. MWSt - ggfs. zzgl. Porto und Versand
 

Produktbeschreibung

Schöne neue Medien – auch für Kinder?
Massenmedien, Computer, Internet und Handy prägen den Alltag unserer Kinder und Jugendlichen. Welche Auswirkungen und Probleme für Erziehung und Bildung sind damit verbunden? Wie können Gefährdungen vermieden, welche Chancen genutzt werden? Was muÃź in Familien, Krippen, Kindergärten, Schulen und Jugendarbeit konkret getan werden?

Der Autor begründet hier erstmals systematisch eine Theorie und Praxis der Medienerziehung unter den Bedingungen der heutigen Mediengesellschaft.
– Welche Bedeutung haben die Medien in und für die menschliche Selbstverwirklichung?
– Welche Aufgaben haben wertorientierte Medienerziehung und Medienbildung?
– Wie verläuft eigentlich die Mediensozialisation unserer Kinder und Jugendlichen?

Dieter Spanhel entwickelt den systemtheoretischen Ansatz an konkreten Beispielen, um die Themen Erziehung, Bildung, Sozialisation durch die Medien einsichtig und einprägsam zu veranschaulichen. Er präsentiert und kritisiert ausführlich die Konzepte und die praktische Umsetzung der Medienerziehung. Heute und in Zukunft muÃź es gelingen, die Medien-Erziehung in die Alltags-Erziehung einzubetten. Denn die Medien sind zu einem der wichtigsten Sozialisationsfaktoren der modernen Welt geworden.

Der Band richtet sich an Studierende aller Lehrämter, Erzieher, Lehrpersonen aller Schulformen, Sozialpädagogen, Dozenten und Referendare an Universitäten und weiteren Bildungseinrichtungen.
 

Inhaltsverzeichnis

Einleitung


1 Begriffliche Grundlagen für ein Konzept der Medienerziehung (theoretischer Aspekt)

1.1 Systemtheoretische Betrachtungsweise als Grundlage
1.2 Der Entwicklungsprozess bei Heranwachsenden als primärer Bezugsrahmen für Medienerziehung
1.3 Der Medienbegriff als zweiter Bezugsrahmen für die Medienerziehung
1.4 Der anthropologische Zusammenhang zwischen Medien und Erziehung als dritter Bezugsrahmen für Medienerziehung


2 Die Kontexte der Medienerziehung im Entwicklungsprozess (empirischer Aspekt)

2.1 Aufwachsen in der Mediengesellschaft
2.2 Der Prozess der Mediensozialisation


3 Aufgaben und Ziele der Medienerziehung (normativer Aspekt)

3.1 Medienbildung als Ziel der Medienerziehung
3.2 Aufgaben der Medienerziehung
3.3 Kinder- und Jugendmedienschutz als flankierende MaÃźnahmen


4 Konzepte zur praktischen Umsetzung der Medienerziehung in den pädagogischen Institutionen (pragmatischer Aspekt)

4.1 Grundlagen institutionalisierter Medienerziehung
4.2 Medienerziehung in der Schule
4.3 Medienerziehung im Kindergarten
4.4 AuÃźerschulische Kinder- und Jugendmedienarbeit
4.5 Vernetzung als Chance: Kooperation zwischen schulischer und auÃźerschulischer Medienarbeit

Literatur

Personenregister

Sachregister