Dieter Baacke Preis Handbuch

cover

Jugend – Medien – Kultur

Medienpädagogische Konzepte und Projekte

Band 5, München, 2010, 153 Seiten
ISBN 978-3-86736-102-6
16,00 EUR
inkl. gesetzl. MWSt - ggfs. zzgl. Porto und Versand
 

Produktbeschreibung

Lebenswelten Jugendlicher sind immer stärker medial geprägt. Besonders Kommunikation scheint zu einem groÃźen Teil durch Mail, Chats und Networks digital geworden zu sein. Wie erleben Jugendliche diese Kommunikation? Wie funktioniert sie tatsächlich? Und welche (pädagogischen) Implikationen bringen diese Entwicklungen mit sich? Diese Fragen stellen und behandeln die Autorinnen und Autoren im ersten, theoretischen Teil des Handbuches zum Dieter-Baacke Preis 2009. Mit im Blick sind dabei auch immer die Umgebungen, die Peer-Groups und vor allem die Familien der Jugendlichen und deren Medien-Verhalten.

Im zweiten Teil der Handbuches wird aber auch die praktische Seite der Medienwelten von Jugendlichen - aber auch von Kindern und Erwachsenen - beleuchtet. Die Preisträgerinnen und Preisträger des Dieter Baacke Preises 2009, der jährlich herausragende medienpädagogische Projekte auszeichnet, stellen ihre Ansätze, Ideen und Ergebnisse vor, berichten von ihren Erfahrungen und geben Anregungen.

So wird der Bogen gespannt von theoretischer Betrachtung der Medienphänomene zum praktischen Umgang damit.
 

Inhaltsverzeichnis

Dr. Kristina Schröder, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
GruÃźwort

Jürgen Lauffer/Renate Röllecke
Einführung


Teil I Hintergrundbeiträge


Max Fuchs
Die Medien, die kulturelle Bildung und die Pädagogik

Kai-Uwe Hugger
Abschied von der Netzgeneration
Von den Digital Natives zu digitalen Jugendkulturen

Franz Josef Röll
Wahrnehmungswandel durch digitale Lebenswelten
eine Herausforderung nicht nur für die Medienpädagogik

Ulrike Wagner/Niels Brüggen/Christa Gebel
Artikulationsformen von Jugendlichen online
Neue Spielräume für mediales Handeln

Andreas Hepp/Cigdem Bozdag/Laura Sūna (IMKI, Universität Bremen)
„Migrantische Jugendkulturen“?
(Pop-)Musik und die kommunikative Vernetzung der Diaspora

Dorothee M. Meister/Uwe Sander
Lust und Schrecken medialer Gewalt
Medienpädagogische Ãśberlegungen zum Fernsehverhalten Jugendlicher

Friederike von Gross
Mediennutzung und informelles Lernen in Jugendszenen am Beispiel der Visual Kei-Szene

Arne Brücks/Claudia Wegener
Jugendkultur online
Fanfilmer im Word Wide Web


Specials


Elke Schlote/Elisabeth Ziesel
Wie Familien mit Migrationshintergrund Fernsehen nutzen
und wie sie ihre Medienkompetenz entwickeln können

Andreas Hedrich
Computerspiele als Spiel- und Werkzeug

Kirsten Mascher/Andreas Ueberschaer
Machinima
Lern- und Erfahrungsräume zwischen Realität und Virtualität


Teil II Ausgezeichnete Projekte
Beschreibungen und Interviews


Kinderglück e.V./Haus der Familie
Radiofüchse – das interkulturelle Hamburger Kinderradio

Solar Net International e.V.
Globales Lernen – Solar Net International

jfc Medienzentrum
5. Spinxx-Kritikergipfel FAKE IT

Kommunikation, Beratung und Bildung e.V.
Medienpädagogik im Vorschulalter

medien+bildung.com
Druckwerk Orange

Bewegliche Ziele e.V.
Kinder machen Kurzfilm!

JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis
storypodcasting – Begegnen, Erzählen, Zuhören

Rostocker Offener Kanal
Fernsehen und Video als Mittel praktischer Medienarbeit an der Schule


Teil III Zum Dieter Baacke Preis


Dieter Baacke (1999)
Was ist Medienkompetenz?

Einfach bewerben:
Dieter Baacke Preis für medienpädagogische Projekte

Fragen und Antworten zum Dieter Baacke Preis


Abbildungsverzeichnis