Didaktische Logiken des Unbestimmten

cover

VER_HANDELN

Begegnungen im öffentlichen Raum der Kunst — Skulptur Projekte Münster 2017

Band 3, München 2018, 200 Seiten
ISBN 978-3-86736-482-9
19,80 EUR
inkl. gesetzl. MWSt - ggfs. zzgl. Porto und Versand
 

Produktbeschreibung

Was kann und will Kunstvermittlung in der Begegnung mit Gegenwartskunst im öffentlichen Raum?
Dieser grundlegend konzeptionellen und zugleich praktischen Frage stellten sich kunst- und kulturpädagogische Wissenschaftler*innen und Kunstvermittler*innen im Kontext der Skulptur Projekte Münster 2017. Neben den aktuellen Arbeiten erkundeten sie auch die öffentliche Sammlung. Diese besteht aus den im Stadtraum verbliebenen Werken der seit 1977 alle zehn Jahre stattfindenden Ausstellung.
Eine besondere, gleichwohl produktive Herausforderung für die Kunstvermittlung ergibt sich durch den Umstand, dass sich Gegenwartskunst selbst gegen eine dozierende und belehrende Vermittlungsweise sperrt und zu einer maÃźgeblichen Offenheit in der Begegnung auffordert.
Was aber bedeutet dies für die Initiierung von Bildungs- und Erfahrungsprozessen vor Ort? Wie kann die Planung und Rahmung von Vermittlungsprozessen diese Offenheit ernstnehmen und fördern? Wie können die eigenen Wahrnehmungen, Erfahrungen und Voreinstellungen der Besucher*innen auch auf sinnlich-leiblicher Ebene eingebracht werden und zu Wort kommen? Wie kann sichergestellt werden, dass die Prozesse nicht der Beliebigkeit preisgegeben werden? Wie begegnet man mit und durch die Kunst dem öffentlichen Raum und wozu fordert uns ein politisch-demokratischer Anspruch heraus?
Erörtert wurden diese Fragen im Rahmen einer Tagung, die als kunstpädagogisches Wochenende mit dem Titel VER_HANDELN. Begegnungen im öffentlichen Raum der Kunst im Juli 2017 in Münster während der fünften Ausgabe der Skulptur Projekte Münster stattfand.

Die Beiträge des vorliegenden dritten Bands der Reihe Didaktische Logiken des Unbestimmten sind im Rahmen einer Kooperation der Kunstdidaktik der Kunstakademie Münster und dem Team der Kunstvermittlung der Skulptur Projekte Münster 2017 entstanden.
 

Inhaltsverzeichnis

Einführung

Ingrid Fisch: Ver_handeln – Die Kunstvermittlung der Skulptur Projekte Münster 2017


I. Reflexionen zwischen Praxis und Theorie

Birgit Engel: Kunstvermittlung als offener Wahrnehmungs- und Handlungsraum in der Begegnung mit Gegenwartskunst

Stefan Hölscher: Handlungssache – Vom Versammeln am Ort der Kunst

Eva Sturm: Soziale Experimente: Was kann Vermittlung? Eine Ent-Täuschung im öffentlichen Raum, möglicherweise mit Gewinn

Kristin Westphal: Teilhabe und Kritik als eine ästhetische Raumpraxis am Beispiel Theater und Schule


II. Praxis und Theorie im Rückblick

A Workshops
Katja Böhme und Nanna Lüth: Audiovisuell Skulpturen verschieben. Oder: Die (Un)Zugänglichkeit der Skulptur Projekte Münster 2017 als Anlass ihrer Vermittlung

Stefanie Bringezu: Beäugen, Beschnuppern, Andocken und Anzapfen – Synästhetische Zugänge zu ortsbezogener Kunst im öffentlichen Raum legen.

Antje Dalbkermeyer und Sabine Lenz: Nachgedanken zum Workshop Skulpturales ER_PROBEN in und an der öffentlichen Skulptur Sketch for a Fountain von Nicole Eisenman

Ingrid Fisch: Ins Gespräch kommen – Dialogische Kunstvermittlung der Skulptur Projekte Münster 2017. Erprobungen und Reflexionen

Ronja GanÃźauge: Wie schmeckt eine Stadt?

Stephanie Sczepanek: Kunst als künstlerische Dokumentation

Norma Werbeck: Medienästhetik als Möglichkeitsentwurf


B Die Diskussionsforen

Stefanie Bringezu: Das Diskussionsforum Anstiften zu Öffentlichkeit Vol. 1 – Ein Bericht

Stephanie Sczepanek: Anstiften zu Öffentlichkeit Vol. 2 – Ein Austausch über Kunst, Räume und ihre Vermittlung


C Schulprojekte

Julia Flaswinkel: Die Skulptur Projekte Münster als synästhetischer Erfahrungsraum für Kinder und Jugendliche

Hiltrud Huss: Bildnerische Tagebücher einer elften und zwölften Jahrgangsstufe. Bericht einer Lehrerin der Hildegardisschule in Münster

Anna-Lena Treese: Wo ist Kunst? Mapping Skulptur Projekte. Ãśber eine Erkundung der Stadt Münster mit Jugendlichen Internationaler Förderklassenwährend der Skulptur Projekte Münster 2017


Anhang

Informationen zu den Autor*innen