Didaktische Logiken des Unbestimmten

cover

Kunst und Didaktik in Bewegung

Kunstdidaktische Installationen als Professionalisierungsimpuls

Band 1, München 2014, 167 Seiten
ISBN 978-3-86736-187-3
18,80 EUR
inkl. gesetzl. MWSt - ggfs. zzgl. Porto und Versand
 

Produktbeschreibung

Die Qualität der Professionalisierung von Lehrer_innen ist aktuell ein mit Vordringlichkeit diskutiertes Thema.
Der erste Band einer Buchreihe zum Thema ›Didaktische Logiken des Unbestimmten‹ nähert sich den Frage- und Problemstellungen der Professionalisierung von Lehramtsstudierenden ausgehend von Prozes sen der künstlerischen Bildung und ihrer intersubjektiven Situierung in experimentell gerahmten Vermittlungssituationen.

Was charakterisiert Lehr- und Lernprozesse, in denen nicht nur Form und Gestalt des Produkts, sondern auch der prozessuale Vorgang einer künstlerischen Offenheit unterliegen? Wie können die in diesen Prozessen herausgeforderten Dispositionen, mit Momenten des Unbestimmten und Unwägbaren umzugehen, als wahrnehmungsoffene Haltungen auch in eine pädagogisch-didaktische Praxis reflexiv eingebracht werden? Wie kann also ein Transfer dieser Erfahrungen unterstützt werden?

Das hier vorliegende Buch widmet sich diesem Feld der (kunst-)pädagogischen Professionalisierung. Die Beiträge berichten in jeweils eigener Weise, wie Studierende und Hochschullehrende der Kunstakade mie Münster in eine Reflexion der eigenen Lehr- und Lernpraxis geraten. Dabei ergeben sich nicht nur neue Verknüpfungen zwischen Kunst und Pädagogik, sondern auch zwischen Forschung und Lehre.
 

Inhaltsverzeichnis

I: Kunstakademische Lehrerbildung – Künstlerische und ästhetische
Bildungspotenziale im Fokus der berufsbezogenen Professionalisierung. Eine Einführung
Birgit Engel, Katja Böhme

II: Kunstdidaktische Installationen – Erfahrungsräume zwischen Kunst und Didaktik
Katja Böhme

III: Erfahrungsraum Bus – das Nebensächliche sichtbar machen
Viviana Büker, Sarah Milanowski

IV: Leib-haftige Erfahrung mit Naturmaterialien
Lena Böge, Charlotte Amina Debs, Lisa Rosemann

V: Von der Rolle – Am materiellen Minimum
Birgit Wichern, Marie Heiderich, Esther Mittermeier, Paula Roesch

VI: Die Heterogenität der Dinge – Sinneserfahrungen im Vergleich
Jana Röther

VII: Stille Post
Benjamin Bode, Hubertus Huvermann, Lisa Kratzer

VIII: Skulptur als intersubjektive Erfahrung –
Ãśber die Potenziale performativer Prozesse im Kunstunterricht am Beispiel der ›One Minute Sculptures‹ Erwin Wurms
Clara Napp

IX: Gemeinsame kreative Potenziale in Kunst und Pädagogik
Birgit Engel

Anhang

Hinweise zu den Herausgeberinnen

Literaturangaben, Text-Ergänzungen

Bildnachweis