Schriftenreihe der LPR Hessen

cover

TV-Produktion in Schule und Hochschule

Ein Leitfaden zur Vermittlung Praktischer Medienkompetenz

Band 19, München 2004, 224 Seiten
ISBN 978-3-935686-89-1
18,00 EUR
inkl. gesetzl. MWSt - ggfs. zzgl. Porto und Versand
 

Produktbeschreibung

„[univision] – Das Hochschulfernsehen“ wurde als medienpraktisches Pilotprojekt der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk (LPR Hessen) und der Universität Kassel mit dem Ziel durchgeführt, ein Ausbildungskonzept für Lehr-Redaktionen an Schulen und Hochschulen zu entwickeln.

Für die Vermittlung von Medienkompetenz im Schulunterricht ist die Integration medienpraktischer Arbeit bereits in der Ausbildung des späteren Lehrpersonals von elementarer Bedeutung. An diesem Punkt setzt das Pilotprojekt „[univision] – Das Hochschulfernsehen“ an. Zur Entwicklung eines curricularen Leitfadens wurde an der Universität Kassel eine Lehr-Redaktion eingerichtet, die in enger Kooperation mit dem Offenen Kanal Kassel Fernsehsendungen produziert und ausgestrahlt hat. In der Lehr-Redaktion wurden die Bedingungen professioneller Fernsehredaktionen simuliert und die journalistischen Darstellungsformen des nonfiktionalen Fernsehens erprobt.

Parallel zu dieser medienpraktischen Arbeit wurde das Projekt einer intensiven Evaluation unterzogen, deren Ergebnisse zugleich in den Aufbau der Lehr-Redaktion sowie die Entwicklung des curricularen Leitfadens eingeflossen sind.

Mit diser Veröffentlichung stellt die LPR Hessen das Konzept der Lehr-Redaktion vor und präsentiert die Ergebnisse der Evaluation. Der curriculare Leitfaden zur Vermittlung praktischer Medienkompetenz verdeutlicht den Ansatz der Lehr-Redaktion und soll Schulen, Hochschulen und andere Bildungseinrichtungen zur Nachahmung anregen.

Sowohl das Projekt als auch die Ergebnisse der Evaluation zeigen, dass die Einbeziehung medienpraktischer Arbeit bereits in der Lehrerausbildung der richtige Weg ist. Die Erfahrungen aus solchen Pilotprojekten müssen zunehmend Zugang in die Hochschulen finden, um eine entsprechende Schlüsselqualifikation bei dem zukünftigen Lehrpersonal zu erreichen. Dadurch wird die Medienkompetenzvermittlung fester Bestandteil im Schulunterricht
 

Inhaltsverzeichnis

Einleitung


Teil 1: Medienkompetenz als notwendige Kulturtechnik

Multimediale Kommunikationsnetze im Bildungshorizont
Konvergenz – Die Hochzeit der Medien
Audiovisuelle Kommunikationsformen als Gestaltungsprinzip

Medienkompetenz – Karriere eines Begriffs
Handlungsorientierte Medienpädagogik
Operationalisierung von Medienkompetenz durch Dieter Baacke
Medienkompetenz in der Schule
Praxisorientierte Vermittlung als gemeinsamer Nenner

Vermittlungsansätze in der Medienpädagogik
Typisierung nach Bernd Schorb
Typisierung nach Gerd Brenner und Horst Niesyto
Vergleich der Strömungen

Ästhetik als medienpädagogischer Orientierungsrahmen


Teil 2: Praktische Medienarbeit an der Universität Kassel

Das Hochschulfernsehen [univision]
Das Prinzip der „Lehr-Redaktion“ am Beispiel von [univision]
Audiovisuelle Kommunikationsformen als Schlüsselqualifikation
Die Konzeption der Lehr-Redaktion
Ablauf (Kurzdarstellung)
Medienpädagogische Verortung des Ansatzes der Lehr-Redaktion


Teil 3: Evaluation des Projekts [univision]

Zielexplikation und methodische Konzeption der Evaluation
Das formativ-evaluative Verständnis der Studie
Qualitatives Erhebungsinstrument: Leitfadeninterview
Quantitatives Erhebungsinstrument: Fragebogen

Das qualitative Konzept: Entstehung, Durchführung und Ergebnisdarstellung
Entwicklung und Konzeption des Interviewleitfadens
Bestimmung des Ausgangsmaterials
Darstellung der Interviewteilnehmer
Analyse des qualitativen Materials
Kategorienbildung
Kurzdarstellung der forschungsrelevanten Dimensionen, Haupt- und Subkategorien als Zwischenergebnis
Zwischenresümee zur qualitativen Untersuchung

Das quantitative Konzept: Entstehung, Durchführung und Ergebnisdarstellung
Konzeption des Fragebogens
Datenerhebung, Grundgesamtheit und Datenerfassung
Zentrale Ergebnisse der Pilotstudie
Teilnehmerstruktur des Projekts [univision]
Soziodemographie der befragten Projektteilnehmer
Zeitraum der Mitarbeit und Vorerfahrungen
Intensität der Teilnahme an Produktionen und anderen Teilbereichen des Projekts
Zukunftsplanung der Befragten
Erwartungen an die Mitarbeit im Projekt
Grad der Erfüllung der Erwartungen
Bedeutung der konzeptionellen Module und die Zufriedenheit diesen gegenüber
Bewertung und Erleben einzelner Aspekte des Projekts
Bewertung und Erleben des Kompaktseminars
Subjektive Lernleistung der Befragten
Bewertungen und Sichtweisen anhand offener Fragestellungen
Zusammenfassende Bewertungen
Resümee zur quantitativen Untersuchung


Teil 4: Curricularer Leitfaden zur Vermittlung Praktischer Medienkompetenz nach dem Modell der „Lehr-Redaktion“

Curriculare Leitlinien

Die didaktischen Einheiten
Modul: Grundlagenwerkstatt
Modul: Redaktionssitzung
Modul: Recherche und Konzeptentwicklung
Modul: Filmproduktion
Modul: Postproduktion
Modul: Live-Sendung
Modul: Reflexion/Form- und Inhaltsanalyse

AbschlieÃźende Ãśberlegungen zum Einsatzfeld Schule
Etablierung Praktischer Medienkompetenz im Schulalltag
Themenbezogene Fernsehformate