Kunstpädagogik

cover

KüHn - Künstlerisches Handeln im Unterricht

München 2022 (Dezember), 150 Seiten mit zahlr. Abb.
ISBN 978-3-96848-078-7
16,80 EUR
inkl. gesetzl. MWSt - ggfs. zzgl. Porto und Versand
 

Im Verlagsprogramm unter

Produktbeschreibung

Was geschieht, wenn Lehrer*innen und Künstler*innen gemeinsam unterrichten? Welche Methoden entwickeln sie für die Vermittlung von Inhalten? Und welche Auswirkungen hat die Anwesenheit von Künstler*innen auf das System Schule?
Diese Fragen waren leitend für das Forschungs- und Massnahmenprojekt KüHn - Künstlerisches Handeln im Unterricht der Kunstdidaktik an der Kunsthochschule Mainz. Zwischen 2018 und 2021 erprobten und erforschten Lehrer*innen, Künstler*innen und Studierende die Möglichkeiten des gemeinsamen Unterrichtens in der Sekundarstufe I.
Die vorliegende Publikation versammelt Beiträge zu den genannten Fragen in Form von wissenschaftlichen Texten, künstlerischen Dokumentationen und einer Methodenbox. Zudem wird die Zusammenarbeit mit Künstler*innen an Schulen aus historischer und diskriminierungskritischer Perspektive beleuchtet. Ein Einblick in zwei Modellprojekte aus anderen Bundesländern weitet den Blick auf alternative Formen der Kooperation mit Künstler*innen an Schulen.
Dieses Buch bietet einen praxisnahen Einstieg in die Bedingungen der Zusammenarbeit von Lehrer*innen und Künstler*innen an Schulen und stellt fundierte Methoden für eine künstlerisch-edukative Lehre im Unterricht zur Verfügung.
 

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Henrike Plegge
KüHn – Künstlerisches Handeln im Unterricht

Henrike Plegge im Gespräch mit Senta Fronius, Gloria Sophia Krämer und Alexandra Pistor
Unterricht in Bewegung
Erfahrungen aus drei Jahren LTTA an der Kanonikus-Kir-Realschule plus und Fachoberschule Mainz

Maike Lang
Lernen wollen
Motivationsfördernde Kriterien in der Zusammenarbeit von Künstler*innen und Lehrer*innen

Marco Jodes
Man muss das Leben tanzen

I. Helen Jilavu, Erik Schmelz, Seweryn ?elazny
Diagnose: Frust!

Elisabeth Schröder, Anna Karpekin
Methodenbox
12 Methoden künstlerisch-edukativer Lehre für die Praxis

Carmen Mörsch
Künstler*innen in der Bildungsarbeit
Skizze für eine diskriminierungskritische Geschichte der Gegenwart

Nachgefragt bei Silke Ballath
Die Wand, an der die Saite montiert war, war nicht eben.
Spielräume für Aushandlung, Imagination und Ãśberschreitungen

Nachgefragt bei Friederike Schönhuth, Janina Warnk und Lisa Hertweck
Das fliegende Künstlerzimmer
Unterrichtskooperationen im mobilen Schulhofatelier