Dieter Baacke Preis Handbuch

cover

Krippe, Kita, Kinderzimmer

Medienpädagogik von Anfang an

Band 11, München 2016, 179 S.
ISBN 978-3-86736-151-4
16,00 EUR
inkl. gesetzl. MWSt - ggfs. zzgl. Porto und Versand
 

Produktbeschreibung

Kinder wachsen heute in eine digital durchwirkte Lebenswelt hinein. Bilderbuch-Apps, digitale Spiele, Onlinevideos oder auch Videochats mit Verwandten gehören für viele der Kleinsten schon dazu. Spielzeug hat heute oft digitale Komponenten oder ist mit Onlineangeboten verknüpft. Selbst Puppen, Roboter oder Spielzeugautos sind mittlerweile mit dem Internet verbunden. In vielen Familien finden sich non-mediale oder mediale Cross-Marketing-Produkte. Dazu kommt das mittlerweile klassische Repertoire an Fernsehen, Filmen, Videospielen und Hörmedien. Die Medienthemen und Medienerlebnisse der Kinder machen vor der Kita nicht halt und erfordern pädagogische Begleitung, welche die Kreativität und Kritikfähigkeit der Kinder anregt. Zudem gilt es, die vielfältigen Chancen zu ergreifen, die sich durch Bildungs-Apps, durch digital begleitetes Experimentieren und Erkunden und nicht zuletzt durch das Kreieren mit Bild und Ton ergeben. Kinder von Anbeginn beim Aufwachsen in der digitalen Lebenswelt medienpädagogisch zu begleiten und zu fördern, erfordert zudem bildungspolitisches Engagement.

Das 11. Dieter Baacke Preis Handbuch zeigt facettenreich, wie mit Kindern im Kita- und selbst im Krippenalter aktiv medienpädagogisch gearbeitet werden kann: Gestalten, entdecken, anregen stehen im Mittelpunkt. Der Band geht auch der Frage nach, wie sich medienpädagogische Projekte mit allgemeinen frühkindlichen Bildungszielen verknüpfen lassen und wie sich die Zusammenarbeit mit Eltern gestalten lässt.

Ein besonderer Blick wird auf die bildungspolitische Verankerung und Weiterentwicklung des Themas gerichtet. Denn Qualifizierung, wissenschaftliche und politische Fundierung sind elementare Voraussetzungen einer Medienpädagogik von Anfang an.

Der Dieter Baacke Preis zeichnet alljährlich Projekte aus, die mit Kindern und Jugendlichen entstehen. Im zweiten Teil des Buches sind diese prämierten medienpädagogischen Projekte dokumentiert. Die Macherinnen und Macher geben in Interviews Auskunft zu Erfahrungen ihrer medienpädagogischen Arbeit.
 

Inhaltsverzeichnis

Manuela Schwesig, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Videobotschaft anlässlich der Verleihung des Dieter Baacke Preises am 21. November 2015 in Köln

Jürgen Lauffer/Renate Röllecke
Krippe, Kita, Kinderzimmer
Medienpädagogik von Anfang an


Teil 1: Beiträge aus Forschung und Praxis

Günther Anfang
Frühe Medienerziehung digital
Konzeption eines medialen Erfahrungsraums für Krippenkinder

Sabine Eder/Susanne Roboom
Kamera, Tablet & Co. im Bildungseinsatz
Frühkindliche Bildung mit digitalen Medien unterstützen

Norbert Neuß
Frühkindliche Medienbildung weiterentwickeln
Vom Umgang mit Bildungsplänen

Marion Brüggemann
App und los!?
Medien in Kitas als Aufgabe der Organisationsentwicklung

Torben Kohring
Digitale Welt(en)aneignung
Von Games im Vorschulalter

Henrike Friedrichs-Liesenkötter/Dorothee M. Meister
Qualifizierung von Erzieherinnen und Erziehern zur frühkindlichen Medienbildung in Kindertagesstätten

Rainer Smits
Ene, mene, muh und raus bist du …
Keine Kita ohne Medienbildung!

Mona Kheir El Din
Kulturoffene medienpädagogische Arbeit mit Eltern und Kindern

Ilka Goetz
„In dieser Geschichte spielt auch eine Pause mit. Und dann geht die Geschichte weiter.“
Erzählwerkstätten und ihre Bedeutung für die Sprachförderung

Jörg Kratzsch
Bildungspläne
Handlungsleitfäden für die Verstetigung medienpädagogischer Arbeit im Elementarbereich

Hans-Jürgen Palme
Tabletkarawane
Zeitgemäße Medienbildung in Kindertageseinrichtungen

Katja Friedrich
KiTab.rlp
Modellprojekt zur Medienbildung mit Tablets in der Kita

Service: Zusammenarbeit mit Eltern
Elternabende und Materialien für Eltern als Basis für Medienerziehung in der Kita – eine Zusammenstellung im Überblick


Teil 2: Prämierte Projekte des Dieter Baacke Preises

Interactive Media Foundation gGmbH
TINKERTANK – Kreativ mit Technik
(Kategorie A – Projekte von und mit Kindern)

Open Knowledge Foundation Deutschland e. V. und mediale pfade.org – Verein für Medienbildung
Jugend hackt
(Kategorie B – Projekte von und mit Jugendlichen)

Medienzentrum Parabol e. V. in Kooperation mit dem Kreisjugendring Nürnberg Stadt und dem Jugendamt der Stadt Nürnberg
laut! CiTyVee – Ein Nürnberger YouTube-Kanal
(Kategorie B – Projekte von und mit Jugendlichen)

Glocal Films in Zusammenarbeit mit den Goethe-Instituten im Ausland im Rahmen der PASCH Initiative
EinBlick – der interkulturelle Filmaustausch
(Kategorie C – Interkulturelle und internationale Projekte)

vomhörensehen in Kooperation mit dem Bremer Jugendring und dem ServiceBureau Jugendinformation Bremen
Europa und Du?! – Jugendfilmprojekt
(Kategorie C – Interkulturelle und internationale Projekte)

Schule am Marsbruch (LWL-Förderschule)
Die Radio-AG der Schule am Marsbruch
(Kategorie D – Intergenerative und integrative Projekte)

LAG Lokale Medienarbeit NRW e. V. in Kooperation mit der tjfbg gGmbH
Nimm! – Netzwerk Inklusion mit Medien
(Kategorie E – Projekte mit besonderem Netzwerkcharakter)

Schulamt für den Rhein-Kreis Neuss/Kompetenzteam
Ein Gehör-Gang durchs Museum – Ein Kinderaudioguide für das Clemens Sels Museum Neuss
(Besondere Anerkennung)

jfc Medienzentrum e. V., Köln
Upload – „Wir bringen Medien in die Jugendarbeit“
(Besondere Anerkennung)


Teil 3: Zum Dieter Baacke Preis

Dieter Baacke (1999)
Was ist Medienkompetenz?

Einfach bewerben:
Dieter Baacke Preis – die bundesweite Auszeichnung für medienpädagogische Projekte

Fragen und Antworten zum Dieter Baacke Preis