Kindheit, Jugend und Medien

cover

Grundbegriffe Medienpädagogik

4., vollständig neu konzipierte Auflage (gebundene Ausgabe)

München 2005, 480 Seiten
ISBN 978-3-938028-06-3
29,80 EUR
inkl. gesetzl. MWSt - ggfs. zzgl. Porto und Versand
 

Im Verlagsprogramm unter

Produktbeschreibung

Medien, insbesondere der omnipräsente Computer, das weltumspannende Internet, die allzeit und überall verfügbare Mobilkommunikation greifen heute vehement in alle Lebensbereiche ein, sofern sie diese nicht schon steuern. Noch nie verlief der medientechnologische Fortschritt so rasant und war von so zentraler Bedeutung für Wirtschaft, Politik und Kultur, für die gesamte Organisation des beruflichen und privaten Alltags überhaupt, wie dies derzeit der Fall ist. Deshalb war Medienpädagogik noch nie so wichtig wie heute. Sie ist von einer ehemals exotischen Randerscheinung erziehungswissenschaftlicher Diskussion in deren Zentrum gerückt.

Die unaufhaltsame Weiterentwicklung der Kommunikationstechnologie verursacht stetigen gesellschaftlichen Wandel und zwingt gerade auch die Medienpädagogik zu zeitnaher Reaktion auf sich rasch verändernde Zustände und Begrifflichkeiten. Deshalb war diese 4. vollständig neu konzipierte Auflage der Grundbegriffe überfällig. Es handelt sich um ein Nachschlagewerk auf dem neuesten medienpädagogischen und medientechnischen Stand, das mehr als lexikalische Kurzinformation bietet. Jeder der 63 behandelten Grundbegriffe liefert eine fundierte Darstellung des Sachverhalts und ist informierende Einführung und orientierender Ãśberblick zugleich, geschrieben jeweils von anerkannten Experten/innen aus Wissenschaft und Medienpraxis.

Geblieben ist das grundsätzliche Ziel des Wörterbuchs: Es will Beiträge zur begrifflichen und inhaltlichen Klärung medienpädagogischer Problemfelder leisten. Es versteht sich interdisziplinär und enthält Stichwörter zu genuin medienpädagogischen Fragen, aber auch zu wichtigen, aus Nachbarbereichen stammenden Themen. Sein Sinn liegt neben der Vermittlung von Fakten vor allem in der Weckung von Problembewusstsein. Es will medienpädagogisch relevante Grundbegriffe vor ihrem bildungs- und gesellschaftspolitischen Hintergrund kritisch diskutieren und für theorie- wie für praxisorientierte Leser gleichermaÃźen informativ sein.
 

Inhaltsverzeichnis

Aktive Medienarbeit (Fred Schell)
Alter und Medien (Hans-Dieter Kübler)
Ästhetische Bildung (Franz Josef Röll)

Berufliche Bildung und Medien (Gerhard Zimmer)
Berufsfeld Medienpädagogik (Kai-Uwe Hugger)
Buch (Hans-Dieter Kübler)
Bürgerrundfunk (Alex Studthoff)

Cartoons (Helga Theunert)
Computer (Stefan Aufenanger)
Computerspiele (Jürgen Fritz)

Erwachsenenbildung und Medienpädagogik (Jürgen Hüther)
Edutainment (Stefan Aufenanger)
E-Learning (Claudia de Witt)

Fernsehen (Knut Hickethier)
Film (Dieter Wiedemann)
Foto (Franz Josef Röll)
Frauen und Medien (Christiane Schmerl)
Freizeit und Medien (Jürgen Bofinger)

Geschichte der Medienpädagogik (Jürgen Hüther/Bernd Podehl)
Gewalt (Helga Theunert)

Hochschule und Medien (Heinz Mandl/Katharina Schnurer)
Hörmedien (Martin Löffelholz)
Hypertext (Thomas Eibl)

Infotainment (Achim Lauber)
Internet (Thomas Eibl/Bernd Podehl)

Jugendmedienschutz (Wolf-Dieter Rind/Verena Weigand)
Jugend und Medien (Fred Schell)

Kinder und Medien (Helga Theunert)
Kirche und Medien (Rüdiger Funiok)
Kommunikation/Massenkommunikation (Günter Bentele/Howard Nothaft)
Konvergenz (Ulrike Wagner)

Massenmedien (Michael Meyen)
Mediendidaktik (Jürgen Hüther)
Medienerziehung (Bernd Schorb)
Medienethik (Rüdiger Funiok)
Medienforschung (Bernd Schorb)
Medienkompetenz (Bernd Schorb)
Medienkunde (Bernd Schorb)
Medienpädagogik (Jürgen Hüther/Bernd Schorb)
Medienpolitik (Peter Glotz)
Medienpsychologie (Jo Groebel)
Medienrecht (Wolf-Dieter-Ring)
Medienrezeption (Christiane Schmerl)
Mediensoziologie (Andreas Hepp/Waldemar Vogelgesang)
Medientheorie (Hans-Jörg Stiehler)
Medienwissenschaft (Christina Schachtner)
Mobile Kommunikation (Nicola Döring)
Multimedia (Bernd Podehl)
Multimediales Lernen (Bernd Weidenmann)
Musik (Thomas Münch)

Neue Medien (Jürgen Hüther)

Offener Kanal (Axel Studthoff)

Presse (Michael Meyen)

Rezeptive Medienarbeit (Ralf Vollbrecht)

Schule und Medien (Gerhard Tulodziecki)
Serien/Soaps (Udo Göttlich)
Sozialisation (Bernd Schorb)
Sport Und Medien (Jürgen Hüther)

Unterricht und Medien (Jutta Wermke)

Video (Iris Eisenbürger/Waldemar Vogelgesang)
Videoarbeit (Günther Anfang)

Werbung (Norbert NeuÃź)
Wirkung (Werner Früh)