Medienpädagogik interdisziplinär

cover

Religiöse Mediensozialisation?

Empirische Studien zu Zusammenhängen zwischen Mediennutzung und Religiosität bei SchülerInnen und deren Wahrnehmung durch LehrerInnen

Band 3, München 2004, 128 Seiten
ISBN 978-3-938028-13-1
14,80 EUR
inkl. gesetzl. MWSt - ggfs. zzgl. Porto und Versand
 

Produktbeschreibung

Religiöse Mediensozialisation – gibt es so etwas? Beeinflussen die Medien die religiös-weltanschaulichen Einstellungen und Vorstellungen der Jugendlichen, die sie nutzen, also z.B. ihren Glauben an übersinnliche Erscheinungen, an Horoskope, an AuÃźerirdische, an eine Wiedergeburt oder an Gott? Neuere theoretische Ansätze sowie insbesondere inhaltsanalytische Untersuchungen von Filmen, Fernsehserien und Computerspielen legen solche Einflüsse nahe, und manche medienpädagogischen oder religionspädagogischen Konzepte setzen sie voraus. Empirische Forschungsergebnisse, welche solche Annahmen und Konzepte stützen können, gibt es bislang nur wenige.

Die in diesem Buch dokumentierte empirisch-quantitative Studie will hier weiter führen. Erstmals werden systematisch und gezielt mögliche Zusammenhänge zwischen Mediennutzung und religiösen Einstellungen untersucht. Dabei wird ein Schwerpunkt auf das Fernsehen und die Genre-Vorlieben der befragten Jugendlichen gelegt. Die Ergebnisse stützen in eindrucksvoller Weise die These von der religiösen Mediensozialisation und unterstützen somit Konzepte, welche medienpädagogische und religionspädagogische Perspektiven verschränken.

Dokumentiert wird darüber hinaus eine zweite Studie, in der versucht wurde, durch die Befragung von Religionslehrkräften aus drei Bundesländern die Ausgangssituation für eine stärkere Integration von medienpädagogischen Aspekten in den schulischen Religionsunterricht zu erheben.
 

Inhaltsverzeichnis

1. Einführung: Medienbildung als religionspädagogische Notwendigkeit
1.1 Religiöse Mediensozialisation?
1.2 Medienpädagogik und Religionspädagogik in der Diskussion
1.3 Zusammenfassung und Ausblick

2. Vorliegende Studien zum Zusammenhang von Mediennutzung
und religiöser Einstellung

2.1 George Gerbner: Religious Cultivation?
2.2 Harry M. Gibson: Fernsehen und die Einstellung zum Christentum bei Schülerinnen und Schülern
2.3 Sparks/Hansen/Shah: Der Glaube an paranormale Ereignisse unter dem Einfluss eines Films
2.4 Empirische Erhebungen aus der Jugendforschung und Religionssoziologie
2.5 Empirische Erhebungen aus der Religionspädagogik
2.6 Zusammenfassung und Ausblick

3. Forschungsdesign und allgemeine Ergebnisse der Schülerbefragung
3.1 Theoretischer Hintergrund
3.2 Forschungsdesign und Ausgangshypothesen
3.3 Grunddaten
3.4 Angaben zur Mediennutzung
3.5 Präferenzen Computerspiel
3.6 Präferenzen Fernsehen
3.7 Beurteilung von Fernsehen
3.8 Angaben zu religiösen Einstellungen
3.9 Gottesvorstellung
3.10 Christlicher Glaube: Einstellungen und Praxis
3.10 Zusammenfassung und Diskussion der Ergebnisse

4. Zusammenhänge zwischen Medienkonsum und religiös-weltanschaulichen Einstellungen in der Schülerbefragung
4.1 Fernseh- bwz. Computernutzungsdauer und religiös-weltanschauliche Einstellungen
4.2 Fernsehpräferenzen und religiös-weltanschauliche Einstellungen
4.2.1 Gruppenauswertung: Mädchen
4.2.2 Gruppenauswertung: Jungen
4.3 Fernsehpräferenzen und Gottesvorstellungen
4.4 Fernsehpräferenzen und christlicher Glaube
4.5 Zusammenfassung und Diskussion der Ergebnisse

5. Forschungsdesign und Ergebnisse der Lehrerbefragung
5.1 Forschungsdesign
5.2 Grunddaten
5.3 Angaben zur Mediennutzung und -beurteilung
5.4 Zum Verhältnis von Alltagsmedien und Religionsunterricht
5.5 Medieneinsatz im Religionsunterricht
5.6 Einstellung zur Medienerziehung
5.7 Fortbildungswilligkeit und Kooperationsbereitschaft
5.8 Konzeptionelle Vorstellungen
5.9 Zusammenfassung und Diskussion der Ergebnisse


Anhang: Dokumentation der Befragungsunterlagen
A1: Fragebogen SchülerInnen-Befragung
A2: Fragebogen LehrerInnen-Befragung
A3: Dokumentation der t-Tests

Literaturliste