Dieter Baacke Preis Handbuch

cover

Medienpädagogik der Vielfalt

Integration und Inklusion

Band 12, München 2017, 191 S.
ISBN 978-3-86736-381-5
18,00 EUR
inkl. gesetzl. MWSt - ggfs. zzgl. Porto und Versand
 

Produktbeschreibung

Vielfalt in der Medienpädagogik bedeutet, alle Kinder und Jugendlichen zu erreichen und zu fördern. Gerade im Kontext Inklusion/Integration ist es notwendig, unterschiedliche Bedürfnisse und Lebenslagen einzubeziehen, was wiederum diverse medienpädagogische Pfade erfordert. Vor allem in einer von Digitalisierung geprägten Gesellschaft nehmen Medienpädagogik und Medienbildung hierbei eine besondere Rolle ein, wenn es gilt, alle Kinder und Jugendlichen beim Aufwachsen zu begleiten, ihnen Möglichkeiten zu eröffnen, ihre Kritikfähigkeit zu entwickeln, auch um Risiken zu minimieren. Medienbildung vor diesem Hintergrund entlang der gesamten Bildungskette zu realisieren, ist ein enormer Prozess.

Um diesen anzustoÃźen und zu beflügeln, werden in diesem Band theoretische Ansätze zur Inklusion/Integration und erprobte Praxismethoden gebündelt vorgestellt. Die Beiträge zeigen, wie Kinder und Jugendliche aktiv Medien als Mittel zur Stärkung des Selbstausdrucks, der Partizipation oder der Sichtbarmachung innerhalb der Gesellschaft nutzen können. Die theoretischen Beiträge begründen Medienbildung im Zusammenhang mit Beeinträchtigung und Migration in verschiedenen Bildungsbereichen. Die unter dem Themen-Schwerpunkt des Bandes vorgestellten Projekte haben zum Ziel, die Zusammenarbeit, den Austausch und den Abbau von Vorurteilen und gesellschaftlichen Barrieren zu fördern. Medienpädagogische Projektarbeit wird dabei nicht als eindimensionaler, sondern als reziproker, vielschichtiger Prozess angesehen: ein Prozess gegenseitiger Wahrnehmung und gemeinsamen Lernens.

Der Dieter Baacke Preis zeichnet alljährlich Projekte aus, die mit Kindern und Jugendlichen entstehen. Im zweiten Teil des Buches sind diese prämierten medienpädagogischen Projekte dokumentiert. Die Macherinnen und Macher geben in Interviews Auskunft zu Erfahrungen ihrer medienpädagogischen Arbeit.
 

Inhaltsverzeichnis

Manuela Schwesig, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
GruÃźwort anlässlich der Preisverleihung des Dieter Baacke Preises am 19. November 2016 in Cottbus

Friederike von Gross/Renate Röllecke
Medienpädagogik der Vielfalt
Integration und Inklusion


Teil 1: Beiträge aus Forschung und Praxis

Ingo Bosse
Digitale Teilhabe im Kontext von Beeinträchtigung und Migration
Zum Selbstverständnis inklusiver und integrativer Medienpädagogik

Marion Brüggemann
Frühe Medienbildung inklusiv(e)
Potentiale digitaler Medien doppelt nutzen

Carola Werning/Christine Ketzer
Medienprojekte für alle!
Methoden und Beispiele aus der Inklusiven Medienarbeit

Markus Götte
„ganz schön anders“
Inklusiver Kurzfilmwettbewerb mit Workshops in Niedersachsen

Julia Behr
Was heiÃźt schon inklusiv?
Digitale Teilhabe mit dem Projekt JuMP NRW

Nadia Kutscher/Lisa-Marie KreÃź
Zur doppelten Funktion digitaler Medien für junge Geflüchtete
Herstellung und Nutzbarmachung transnationaler sozialer Netzwerke und gesellschaftliche Teilhabe

Katja Holdorf/Björn Maurer
Sprachförderung DaZ durch Medienarbeit?
Schnittmengen von Sprachdidaktik und Medienpädagogik

Henrike Friedrichs-Liesenkötter/Friederike von Gross
Kinder- und Jugendmedien zum Thema Flucht
Möglichkeiten und Grenzen des pädagogischen Einsatzes in formalen, non-formalen und informellen Bildungskontexten

Eva Kukuk
Medienarbeit mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen
Beispiele und Chancen niederschwelliger Medienarbeit mit neu Zugewanderten

Peter Holzwarth
Selbstbewusstsein und soziale Kompetenzen fördern mit Medien
Projektideen im Kontext von Migration und Flucht

Gerda Sieben
Das Projekt „Occupy Culture!“
Ansätze zur Kulturvermittlung mit digitalen Medien

Falk Steinborn
NO TURNING BACK
Ein Webserienprojekt von und für schwule, lesbische, bisexuelle und trans* Jugendliche


Special

Service: Medienpädagogik mit neu zugewanderten Kindern, Jugendlichen
und Erwachsenen

Blog und Handlungsempfehlungen: Medienpraxis mit Geflüchteten



Teil 2: Prämierte Projekte des Dieter Baacke Preises

Metaversa e.V., c/o WIM e.V.
Reise durch die Mediengalaxie
(Kategorie A – Projekte von und mit Kindern)

mediale pfade.org – Verein für Medienbildung e.V. in Kooperation mit Medienanstalt Berlin Brandenburg (mabb) und Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin
DATA RUN – Ein Alternate-Reality Game zum Thema Ãśberwachung
(Kategorie B – Projekte von und mit Jugendlichen)

ars popularis e.V. in Kooperation mit Alte Papierfabrik Greiz e.V. und Römer e.V.; Projektleitung: Franziska Barth
Hoffen ist ein Arschloch – oder der Wahnsinn im Loslassen
(Kategorie B – Projekte von und mit Jugendlichen)

Medienzentrum München des JFF – Institut für Medienpädagogik in Kooperation mit Refugio München, Filmstadt München, Münchner Stadtbibliothek, Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) München und Münchner Kammerspiele
KINO ASYL
(Kategorie C – Interkulturelle und internationale Projekte)

medienblau gGmbH in Kooperation mit IMPULS, der Musikvermittlung des Gewandhauses zu Leipzig, und der Nachbarschaftsschule Leipzig
Videoinstallation „Le Sacre du printemps“
(Kategorie C – Interkulturelle und internationale Projekte)

Blickwechsel e.V. in Kooperation mit Königsworth Medienbüro
„ganz schön anders“ – Für Inklusion. Gegen Ausgrenzung.
(Kategorie D – Intergenerative und integrative Projekte)

Bildung Innovation Migration Soziale Exzellenz e.V. (BIMS) in Kooperation mit Technische Universität Graz, Salzburg Research Forschungsgesellschaft mbH, Haus der Jugend Bad Reichenhall, Schülerforschungszentrum Berchtesgadener Land sowie weitere Organisationen und Einzelpersonen
Maker Days for Kids – eine offene digitale Werkstatt für 10- bis 14-Jährige
(Kategorie E – Projekte mit besonderem Netzwerkcharakter)

App Camps, Hamburg
App Summer Camp
(Besondere Anerkennung)

jaf – Verein für medienpädagogische Praxis e.V. in Kooperation mit der Initiative Creative Gaming e.V. und der Stadtteilschule Wilhelmsburg
Profilklasse „Smart Gaming“
(Besondere Anerkennung)


Teil 3: Zum Dieter Baacke Preis

Dieter Baacke (1999)
Was ist Medienkompetenz?

Einfach bewerben:
Dieter Baacke Preis – die bundesweite Auszeichnung für medienpädagogische Projekte


Fragen und Antworten zum Dieter Baacke Preis

Abbildungsnachweis