Kinder- und Jugendliteratur aktuell

cover

Klaus Kordon

Bielefelder Poet in Residence 2016 | Paderborner Kinderliteraturtage 2017

Band 8, München 2017, 348 Seiten
ISBN 978-3-86736-417-1
20,00 EUR
inkl. gesetzl. MWSt - ggfs. zzgl. Porto und Versand
 

Produktbeschreibung

Klaus Kordon schreibt seit mehr als vierzig Jahren über Schicksale von Kindern und Jugendlichen, deren Leben von Extrem- oder Mangelsituationen geprägt sind. Seien es Krieg, bedrohliche politische Systeme, Elternlosigkeit, Armut, Ausgrenzung oder Krankheit – seine jungen ProtagonistInnen müssen sich bewähren; sie müssen stark bleiben in Belastungssituationen und Engagement zeigen für sich selbst und für andere. Der Name Klaus Kordon ist aufs Engste verbunden mit sozialkritisch-realistischer Kinder- und Jugendliteratur. Er mutet seinen jungen LeserInnen viel zu. Im Gestus des Aufklärers und Mahners stattet er sie aus mit Wahrheit und mit Wissen um Verhältnisse, die ganz und gar nicht immer gut sind. Er möchte beunruhigen, um aufzuwecken und wachzuhalten. Wachhalten möchte Kordon auch die Erinnerung an die von Kriegen und totalitären Systemen belastete deutsche Geschichte, aus der doch – so ist es seinen ebenso zahlreichen wie seitenstarken historischen und zeitgeschichtlichen Romanen überdeutlich eingeschrieben – zu lernen sein müsste, wie es besser geht, wie die Welt eine gerechtere werden kann.

Für seine in zahlreiche Sprachen übersetzten Erzählungen, Romane, Gedichte und Bilderbücher ist Klaus Kordon vielfach ausgezeichnet worden; zuletzt 2016 mit dem Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises für sein schriftstellerisches Gesamtwerk. Der vorliegende Band ist der Versuch eines Porträts dieses umfangreichen und engagierten Werks. Er dokumentiert überdies den Bielefelder Poet in Resicence 2016, in dessen Rahmen Klaus Kordon im November 2016 vier Tage lang Gast der Universität Bielefeld war, und die Paderborner Kinderliteraturtage 2017. Enthalten sind ein E-Mail-Interview mit dem Autor, eine Gesamtbibliografie der Primärliteratur, ein Werküberblick über das jüngere Werk sowie literaturwissenschaftliche und –didaktische Beiträge zu Einzelwerken, Motivsträngen und Schwerpunktthemen. Ebenso enthalten sind drei Vorträge des Autors, die hier einen Wiederabdruck erfahren dürfen.
 

Inhaltsverzeichnis

Vorwort


Klaus Kordon, der groÃźe Geschichte(n)-Erzähler

Bernd Maubach
Die Welt so gut wie möglich erklären
Paderborner Autorengespräch mit Klaus Kordon

Thorsten Strübe
Klaus Kordon
Ãśber den Autor und Einblicke in sein ­(jüngeres) Werk

Barbara Gelberg
Bücher können die Welt bedeuten
Klaus Kordon, ein ­vielstimmiger ­Erzähler

Iris Kruse und Sarah Terhorst
Interesse wecken für einen ­engagierten Autor und (sein) ­problemorientiertes Schreiben
Paderborner Grundschulklassen werden auf die Begegnung mit Klaus Kordon ­vorbereitet

Julian Kanning und Bernd Maubach
„Wieso spielen Ihre Geschichten ­eigentlich nur in der ­Wirklichkeit?“
Eine Autorenlesung vorbereiten und ­literarisches Lernen anregen


Historisches und Zeitgeschichtliches

Klaus Kordon
Wie ich Geschichte erzähle

Julia Benner
Geschichte im Kleinen
Generationale Deutungsmuster in Klaus Kordons Wendepunkte-Trilogie

Julian Kanning
Zur Bedeutung der Form für ­literarische Erfahrung und historisches Lernen
Eine potenzialanalytische Betrachtung zu Klaus Kordons Trilogie der Wendepunkte

Jana Mikota
„Es sind Menschen, die sie ­ausbeuten“ â€“ Klaus Kordon, ein ­vielstimmiger Erzähler

Margarete Hopp
Die Lisa. Eine deutsche Geschichte


Biografisches und Autobiografisches

Klaus Kordon
Wurzeln

Heidi Nenoff
Die „jungen Leser auf die Wirklichkeit vorbereiten“
­Intendiertes realistisches Schreiben und ­Autobiografisches in den Romanen ­Krokodil im Nacken (2002), Auf der ­Sonnenseite (2009) und Das Karussell (2012) von Klaus Kordon

Benjamin Uhl
Sprache und Stasiverhöre  
Zur sprachlichen Gestaltung in Kordons Krokodil im Nacken

Agnes Blümer
Klaus Kordons Werke in ­Ãśbersetzung 
Am Beispiel ­verschiedener Editionen und ­Ãśbersetzungen von Brüder wie ­Freunde


Fremde Welten

Klaus Kordon
No Papa, no Mama, no Television

Bernd Maubach
Handreichungen
Klaus Kordons interkulturelle Kinder- und Jugendliteratur im Spiegel des Lehr-­Lernmedien-Angebots

Ulrike PreuÃźer
Auf moralischer Kaperfahrt mit Klaus Kordons Piratensohn


Freundschaftsgeschichten

Sarah Terhorst
„Nur in einem ist Tim Spitze: als Freund!“
Kordons ­schriftstellerisches Engagement für die Freundschaft

Alina Wanzek
Von hartnäckigen Mädchen, bockigen Jungen und plappernden Papageien
Klaus Kordons Paula Kussmaul lässt nicht locker im Literaturunterricht der ­Grundschule

Linda Schrader-Grimm
(Un)bewusst, (un)geplant, (un)gewollt schwanger?!
Die Teenagerschwangerschaft in Kordons Jugendroman Der einarmige Boxer.
Eine Liebesgeschichte

Annika Behler
Bibliografie der Primärliteratur von Klaus Kordon
Werke und Ãśbersetzungen


Klaus Kordon in den Lesungen


Verzeichnis der Autorinnen und ­Autoren