Schule, Medien, Pädagogik

cover

Deutschdidaktik und Medienerziehung

Kulturtechnik Medienkompetenz in Unterricht und Studium

München 1999, 168 Seiten
ISBN 978-3-929061-55-0
14,50 EUR
inkl. gesetzl. MWSt - ggfs. zzgl. Porto und Versand
 

Im Verlagsprogramm unter

Produktbeschreibung

Wie kann die Medienerziehung in den Schulen etabliert werden? Die Begründung für eine zunehmende Einbeziehung der Medien in der Schule scheint auf der Hand zu liegen, doch vielfach wird die vermeintliche Trägheit aller Instanzen bei bildungspolitischen Veränderungsprozessen beklagt. Dies hat mit der Uneinigkeit über eine angemessene Berücksichtigung dieses Themas zu tun und auch mit einer mangelhaften Konzertierung der bundesdeutschen Bildungspolitik, es hat aber auch damit zu tun, daÃź beim Blick auf die Schule die Lehreraus- und -fortbildung als zentrale Institutionen in dieser Sache noch nicht hinreichend einbezogen worden sind.
Dieser Band versteht sich als ein Schritt auf dem Weg zur Bündelung der vorhandenen Argumente. Er will dokumentieren, wie vielfältig die Initiativen aller beteiligten Bereiche bereits sind. Er möchte Anregung schaffen, in diesen Diskurs einzutreten, die vorhanden Ansätze weiterzudenken, zu nutzen und zu kommentieren.
Die AutorInnen und ihre Themen: Karl W. Bauer (Zur Auseinandersetzung mit den Medien in der GrundschullehrerInnenausbildung), Elin Birgit Berndt (Medienerziehung und Informationstechnische Grundbildung), Hans Dieter Erlinger (Medienerziehung im Deutschunterricht und hochschulcurricualre Konsequenzen), Hermann Flau (Zur Errichtung eines Kerncurriculums Medien im Lehramtsfach Deutsch), Wolfgang Gast (Zur medienpädagogischen Theorie und Praxis in Schule und Hochschule), Gerhard Lippert (Zur Medienpädagogik in der Lehrerfort- und -weiterbildung), Gudrun Marci-Boehncke (Plädoyer für ein "Bündnis für Medienerziehung"), Armin Schlienger (Zur Medienpädagogik für eine auf das Lernen ausgerichtete Schule)