Medienpädagogik

cover
ISBN 978-3-86736-215-3
19,80 EUR
inkl. gesetzl. MWSt - ggfs. zzgl. Porto und Versand
 

Im Verlagsprogramm unter

Produktbeschreibung

Gesellschaftlicher Wandel ist im Wesentlichen gekennzeichnet durch eine Veränderung von Zeitstrukturen. Die Medienentwicklung trägt zur Beschleunigung bei und verändert kontinuierlich die Lebenswelt und den Alltag der Menschen. Während in den 1980er Jahren noch die zunehmende Schnittfrequenz im Fernsehen als Zeichen von Beschleunigung galt, ist es heute u. a. die allgegenwärtige Informationsflut (auch durch Bilder), die Verringerung der Halbwertszeit von Wissen, verschiedene Formen der Echtzeitkommunikation, die ständige Erreichbarkeit und die (potenzielle) Möglichkeit, überall und immer an allem teilzuhaben.
Die Medienpädagogik hat sich immer wieder den Herausforderungen durch die Medienentwicklung und die Mediennutzung gestellt und dabei neue Perspektiven, Handlungsfelder und Zielgruppen erschlossen.
Dieser Band zeichnet als Festschrift für Horst Niesyto wichtige Etappen auf seinem medienpädagogischen Lebensweg nach und würdigt sein Engagement für die Medienbildung über drei Jahrzehnte hinweg. Anhand von beispielhaften Ansätzen und Positionen wird aufgezeigt, wie die schulische und auÃźerschulische Medienpädagogik sowohl theoretisch-konzeptionell wie auch pädagogisch-praktisch immer wieder Akzente setzen konnten und können – insbesondere im Bereich der aktiven Medienarbeit, für den sich Horst Niesyto in Verbindung mit der sozialen Frage immer besonders stark gemacht hat.

Nicht immer gelingt es bei dem Format einer „Festschrift“, dass neben der fachlichen Würdigung der Lebensleistung einer Person auch ein lesenswertes Fachbuch entsteht. In diesem Fall ist der Spagat gelungen.
Stefan Kühne, socialnet.de
 

Inhaltsverzeichnis

Martin Fix
Geleitwort

Björn Maurer, Petra Reinhard-Hauck, Jan-René Schluchter und Martina von Zimmermann
Vorwort

Wolfgang Antritter und Marc Laporte
Von der Kreide zum (i)Pad Ein Blick auf 60 Jahre Medien in der Schule

Lothar Böhnisch
Männlichkeit im digitalen Zeitalter der Bilder

Hans-Uwe Daumann
Zwischen Gammelsbach und Breuberg: Das Medienpädagogische Modellprojekt des Odenwaldkreises 1986 – 1988

Peter Holzwarth
Migration im Film

Peter Imort
Symbolischer Selbstausdruck mit Medien als Thema der Musikpädagogik
Konzeptionelle Ãśberlegungen zu einem interdisziplinär angelegten medienpädagogischen Ansatz

Verena Ketter
Eigenproduktionen im Web 2.0
als Gegenstand medienpädagogischer Praxisforschung

Hans-Dieter Kübler
„…ein ausgezeichnetes Mittel der Belehrung und Unterhaltung…“
Einige historische Stationen der Medienpädagogik bzw. Medienkompetenzförderung in Hamburg

Björn Maurer und Jan-René Schluchter
Filmbildung und Inklusion Bestandsaufnahme und Perspektiven

Heinz Moser
Praxisforschung vernachlässigt und dennoch von hoher Relevanz

Renate Müller, Stefanie Rhein, Alexander Borst und Cornelia Rémon
Migration – Identität – Musik Ein exploratives Projekt zur Rolle hybrider und herkunftskultureller Orientierungen bei der Integration

Petra Reinhard-Hauck und Martina von Zimmermann
„Einführung in die Mediendidaktik“ Einsatz und Evaluation eines Online-Seminars in der Lehramtsausbildung

Katrin Schlör
Familie im Wandel! Medienpädagogische Arbeit mit Familien auch?
Plädoyer für eine lebenslagensensible medienpädagogische Familienbildung

Bernd Schorb und Helga Theunert
Medienpädagogik und Politik
Reflexion und Ausblick

Gerhard Tulodziecki
Mediensozialisation und Medienbildung – vergleichende Ãśberlegungen und Konsequenzen für die Forschung

Michael Waltinger
Afrika(ner)bilder in westlichen Medien
Ungleichheit und die Repräsentation des ‚Anderen’ im Zuge globaler Kommunikationsflüsse

Wolfgang Wunden
Wahrnehmung – Begegnung – Wertschätzung Medienpädagogisches Roadmovie für und mit Horst Niesyto

Autorenverzeichnis