Medienpädagogische Praxisforschung

cover

Erste Schritte im Internet

Analyse von ausgewählten Materialien für die Grundschule

Band 7, München 2014, 120 Seiten
ISBN 978-3-86736-196-5
14,80 EUR
inkl. gesetzl. MWSt - ggfs. zzgl. Porto und Versand
 

Produktbeschreibung

Der kompetente und verantwortungsbewusste Umgang mit dem Internet gilt in der heutigen Informations- und Wissensgesellschaft als Schlüsselqualifikation für die demokratische und selbstbestimmte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Dabei muss dieser, ebenso wie Lesen und Schreiben, allerdings erst gelernt werden. Zur Unterstützung von Lehrkräften und Schülern wurden hierzu in den letzten Jahren einige didaktisch und methodisch aufbereitete Materialien zu „Erste Schritte im Internet“ entwickelt. Doch wie sollte solch ein Material überhaupt aufgebaut
sein, um Internetkompetenz in der Schule fördern zu können? Mit dieser Frage setzt sich der vorliegende Band im Rahmen einer empirischen Studie auseinander.

Die Studie entwickelt detaillierte didaktische, inhaltliche und gestalterische Kriterien, anhand derer vier Lernbroschüren untersucht und ausgewertet werden. Die Ergebnisse dieser Analyse verdeutlichen nicht nur die Unterschiede hinsichtlich der Qualität der einzelnen Materialien, sondern bilden zugleich eine Grundlage für zukünftige Konzeptionen von schulbegleitenden Lernbroschüren mit dem Fokus auf „Erste Schritte im Internet“.
 

Inhaltsverzeichnis

Vorwort des Herausgebers der Reihe Medienpädagogische Praxisforschung

1. Einleitung

2. Begrifflichkeiten
2.1. Der Medienbegriff
2.2. Annäherung an den Begriff „Medienkompetenz“
2.3. Medienbildung statt Medienkompetenz?

3. Medien im (schulischen) Alltag von Kindern im Grundschulalter: Ein Problemaufriss
3.1. Relevanz von Medien heute
3.2. Internet: Prägender Bestandteil der heutigen Medienwelt
3.3. Bildungspolitischer Hintergrund
3.4. Schulischer Hintergrund: Wie die Grundschule mit dem Thema Medienbildung umgeht (mit Beispielen aus dem Land Baden-Württemberg)
3.5. Fazit zu Problemaufriss

4. Kognitive und technische Voraussetzungen: Warum die Notwendigkeit besteht, Kinder im Unterricht mit dem Internet vertraut zu machen

5. Der Analysegegenstand: Vorüberlegungen, Verortung und Zielsetzung
5.1. Analysegegenstand
5.2. Ziele
5.3. Bedingungen an das Material
5.4. Vorstellung Material

6. Das Analyseinstrument: Konstruktion eines Analyseinstruments
6.1. Aufbau und Fragestruktur
6.2. Zu beachtende Bedingungen innerhalb des Fragebogens

7. Kriterien
7.1. Zugang zum Material
7.2. Einsatzmöglichkeit im Unterricht
7.3. Thematische Inhalte des Materials
7.4. Kognitive und technische Voraussetzungen
7.5. Didaktische Hintergründe: Lerntheorien
7.6. Einbezug des Nutzers
7.6.1. Art des Lernens
7.6.2. Form der Erfahrung von Inhalten
7.6.3. Anpassung der Lernumgebung an den Nutzer
7.7. Gestaltung - Layout
7.7.1. Konsistenz
7.7.2. Verständnis- und lernprozessfördernde Form des Layouts
7.7.3. Logischer Aufbau und Ablauf der Informationspräsentation
7.8. Gestaltung - Text
7.8.1. Lesbarkeit
7.8.2. Verständnis- und lernfördernder Text
7.8.3. Ãśberblick
7.8.4. Hervorhebungen
7.9. Gestaltung - Bild
7.9.1. Bildarten
7.9.2. Bildverstehen
7.10. Gestaltung - Bild und Text
7.10.1. Bildfunktion als Ergänzung zum Text
7.10.2. Bezug von Bild und Text

8. Auswertung
8.1. „Computer und Internet - Surfen kann ich auch“
8.1.1. Ergebnisse
8.1.2. Fazit
8.2. „Mein Internetheft“
8.2.1. Ergebnisse
8.2.2. Fazit
8.3. „Internet-Führerschein für Kinder“
8.3.1. Ergebnisse
8.3.2. Fazit 73
8.4. „Wissen, wie’s geht!“
8.4.1. Ergebnisse
8.4.2. Fazit

9. Gesamtfazit

10. Ausblick


Literatur

Anhang
I. Kriterien im Ãśberblick
II. Analysebogen für ausgewählte Materialien zu „Erste Schritte im Internet“ Material: „Wissen, wie’s geht! – Mit SpaÃź und Sicherheit ins Internet“ von Internet-ABC e.V.