Schule, Medien, Pädagogik

cover

Der Film geht in die Schule

100 Jahre Schweizer Schul- und Volkskino

München 2021 (Dezember), 200 Seiten
ISBN 978-3-96848-038-1
18,80 EUR
inkl. gesetzl. MWSt - ggfs. zzgl. Porto und Versand
 

Im Verlagsprogramm unter

Produktbeschreibung

Ob für Deutsch, in Geografie oder Mathematik – es gibt wohl kaum ein Thema, das nicht filmisch aufbereitet werden kann. Längst ist der Film als Lehr- und Lernmittel im Schulalltag etabliert. So reichern nicht mehr nur Lehrpersonen ihren Unterricht mit bewegten Bildern an, sondern die Schülerinnen und Schüler erstellen selbst kleine Filmsequenzen oder bauen im Internet gefundene Clips in ihre Vorträge und Präsentationen ein.
Das Schweizer Schul- und Volkskino (SSVK) war einer der Pioniere, die in der Schweiz zu Beginn des 20. Jahrhunderts die Grundlagen für den Film in der Schule gelegt haben. Dabei sind nicht nur wichtige Konzepte für den Einsatz des Films in der Bildung erarbeitet worden, die heute noch den Gebrauch des Mediums im Schulalltag prägen, das SSVK hat der nationalen Bildungslandschaft auch über Jahrzehnte Spiel- und Lehrfilme sowie Vorführtechnik zur Verfügung gestellt.
Der Band zum 100-Jahr-Jubiläum der Gründung des Schweizer Schul- und Volkskinos beleuchtet sowohl historische als auch aktuelle Aspekte zur Verwendung des Films in der Schule. Zum einen wird an die Grundlagenarbeiten der Pioniere erinnert. Zum andern reflektieren Beiträge den gegenwärtigen Einsatz und die Beschäftigung mit dem Film in der Bildung – gerade auch, was seine Rolle in einer zunehmend digitalen Schule betrifft. Das Buch will damit einen historisch informierten Beitrag zum Film in der Schule leisten und eine Debatte über den Umgang mit dem Medium und seiner unendlichen Verfügbarkeit anstossen.
 

Inhaltsverzeichnis

CHRISTIAN AMSLER
VORWORT

ANITA GERTISER, ANGELA HAUSER UND JOHN WÄFLER
EINLEITUNG

ANITA GERTISER
FÜR DEN GUTEN FILM – EIN BILDESSAY

ANITA GERTISER
FILM – DIE BESSERE LEHRPERSON?!
ODER HUNDERT JAHRE FILM IM DIENST DER BILDUNG

JOHN WÄFLER
DER FILM RÜCKT AUS DEM FOKUS
ODER HUNDERT JAHRE BEGEGNUNG UND BESCHÄFTIGUNG MIT DEM FILM IN DER SCHULE

AUDREY HOSTETTLER
DE L’INTÉRÊT À L’ACTIVITÉ
LE CINÉMA DANS LES REVUES D’ÉDUCATION ROMANDES AU DÉBUT DU XXE SIÈCLE

ANGELA HAUSER
«DER FILM GEHÖRT IN JEDE SCHULE»
DAS ENGAGEMENT DES SCHWEIZER SCHUL- UND VOLKSKINOS FÜR DEN FILM ALS BILDUNGSMEDIUM

FELIX RAUH
DIE AFRIKA-FILME IM SSVK-ANGEBOT
MORALISCHER ANSPRUCH UND REALITÄT IM ZEICHEN VON DEKOLONISATION UND APARTHEID

ANGELA HAUSER UND JOHN WÄFLER
DER MITTELSCHULFILMKLUB ZÜRICH
FILMBILDUNG VON JUGENDLICHEN FÜR JUGENDLICHE
Interview mit Marcel Hoehn und Dieter Neupert

REBEKKA HORLACHER
WIE FILM UND FERNSEHEN IN DIE SCHULE KAMEN
DIE AUDIOVISUELLE ZENTRALSTELLE FÜR DIE SCHULEN DES KANTONS ZÜRICH UND DEREN WEG ZUR FACHSTELLE FÜR MEDIENPÄDAGOGIK

ANGELA HAUSER UND JOHN WÄFLER
BILDER, DIE SPRECHEN
VON BILDUNGSSENDUNGEN ZUM DEUTSCHSCHWEIZER SCHULFERNSEHEN
Interview mit Felix Brugger

JAN SAHLI
«SINNE VERFEINERN» UND «WISSEN SCHÄRFEN»
PLÄDOYER FÜR DEN GEGENSTAND FILM IN DER SCHULBILDUNG

JOHN WÄFLER
L’ÉDUCATION AU CINÉMA DANS LA PRATIQUE
SANS ENGAGEMENT, (PRESQUE) RIEN NE SE PASSE !
Interview mit Lilo Wullschleger

HELMUT LINNEWEBER-LAMMERSKITTEN
REDEN ÜBER ECKEN SEITEN UND FIGUREN
MIT STUMMFILMEN DIE SPRACHKOMPETENZ IM SCHULFACH MATHEMATIK FÖRDERN

ANITA GERTISER UND JOHN WÄFLER
DAS BEWEGTBILD IN DER DIGITALEN SCHULE
EIN ÜBER- ODER UNTERSCHÄTZTER PARTNER DER BILDUNG?
Interview mit Rahel Tschopp

AUTORINNEN UND AUTOREN

BILDNACHWEIS