Kunst Pädagogik Partizipation

cover

MitEinAnder

Zur Praxis einer partizipatorischen Kunstpädagogik in der Grundschule

Buch 04, München 2013, 166 Seiten
ISBN 978-3-86736-164-4
16,00 EUR
inkl. gesetzl. MWSt - ggfs. zzgl. Porto und Versand
 

Produktbeschreibung

Was bedeutet es, Gestaltungsprozesse MitEinAnder zu initiieren und zu erleben? Mit, nicht ohne, und einer mit den anderen, dem Anderen. Ein Einfall wird mitgeteilt, ein weiterer folgt, ein Wort gibt das andere, Vorschläge werden zu Entwürfen, Skizzen, Modellen, es gibt Kalkulationen, Abwägungen, Abstimmungen und ein Ergebnis, an dessen Entstehung, Verwirklichung und Wertsteigerung alle beteiligt waren und sind. Was für "erwachsene" Kreativ-Kollektive selbstverständlich ist, scheint jede Gültigkeit zu verlieren, sobald der Blick auf pädagogische Konstellationen gestalterischen MitEinAnders fällt: Erwachsene bestimmen die Gegenstände, Methoden, Zeiten und Räume kindlicher Kreativität. Sie bestimmen, was ein "Ergebnis" ist und sie bestimmen, ob und warum es von Wert sein könnte. Warum eigentlich?

Wege und Formen einer Beteiligung der Lernenden an der Planung des eigenen Kunstunterrichts als frühe und nachhaltige Form der Teilhabe am kulturellen Feld sind in der Alltagsdidaktik bislang kaum ernst genommen worden. Die Möglichkeiten kindlicher Expression und Artikulation haben indes viel mit der Kunst im Allgemeinen und mit gegenwärtiger künstlerischer Praxis im Besonderen zu tun. Es geht dabei nicht um Kreationen einer sich selbst genügenden Ästhetik, sondern um Konzepte und Verfahren, die sich mit der Analyse und Produktion von Lebenswelt im Kontext eines erweiterten Kunstbegriffs als Bildungsszenario befassen. Bildsamkeit setzt die Lernfähigkeit des Menschen voraus. Durch die Lernfähigkeit des Menschen werden Prozesse des Bildens und Sich-Selbst-Bildens möglich. In diesem Sinne ist Bildung als Aufforderung zur Selbstbestimmung, zur Bildung eigener Fähigkeiten, Neigungen und Potenziale in einem wechselseitigen Verhältnis zur Gesellschaft zu begreifen. Eine zeitgemäÃźe Kunstpädagogik fordert produktiv diese Fähigkeiten von Schülerinnen und Schülern heraus, nimmt sie in ihrer Bildsamkeit und ihrem Gestaltungswillen ernst und erzeugt eine breite Basis für die Verbindung von persönlicher Lebensgestaltung und Partizipation an der Entwicklung gesellschaftlicher Prozesse.

Das vorliegende Buch soll Kriterien und Beispiele für gelingende Partizipation aufzeigen und zugleich ermuntern, Formate der Mitentscheidung und -gestaltung von Kindern als pädagogische Herausforderung zu begreifen und umzusetzen. Die Beiträge befragen die gängige Praxis de Kunstunterrichts der Grundschule kritisch und geben in reflektierten Projektbeispielen Impulse zu ihrer Veränderung. WissenschaftlerInnen, KünstlerInnen, Lehrende an Schulen und Hochschulen, ReferendarInnen, Studierende und Kinder kommen in diesem Diskurs gleichermaÃźen zu Wort.
 

Inhaltsverzeichnis

Andreas Brenne, Christina Griebel, Mario UrlaÃź: Zur Praxis einer partizipatorischen Kunstpädagogik in der Grundschule


MitDenken

Andreas Brenne: „ab ovo“ – eine empirisch gestützte Betrachtung über Strukturen und Potenziale kindlicher Bildungsprozesse

Mario UrlaÃź: Teilhaberschaft und Eigenes. Künstlerische Bildung in der Grundschule

Christina Griebel: MIT EIN ANDER in Schule und Hochschule

Max Fuchs: Partizipation zwischen Politik und Pädagogik

Oliver Emde, Bernd Overwien: Zur Partizipation von Kindern und Jugendlichen


MitMischen

Stephan Us: open pARTicipation!? EinBlick aus der künstlerischen Praxis

Reinigungsgesellschaft: Politiken des Raumes - Strategien und künstlerisches Handeln

Wolfgang Sautermeister: Das Betreten des Bildes. Notizen zur Partizipation

Eva Sturm: Rede für den Duchampgrill (gehalten am 26.9.2009)


MitGestalten

Lutz Schäfer, Thomas Heyl: Der schlechte Geschmack und sein Betreuer

Kirsten Winderlich: Flug zur Sonne. Zu einem partizipatorischen tanzpädagogischen Projekt und Konzept

Susanne Becker: Spielbotschaften

Felix Löber: Auf Freiheitssuche mit Danh Vo. Partizipation an der August-Fricke-Schule Kassel

Sebastian Schäuffele: Projekt Vorschau/Rückschau. Kooperation der Dr. WeiÃź - Grundschule und des Hohenstaufen-Gymnasiums Eberbach

Sabine Stange: „Ich sehe was, was du nicht siehst - oder: Die Farben Rot, Gelb und Blau“. Kunstprojekt mit einer Vorklasse der Carl-Anton-Henschel-Schule in Kassel und der Neuen Galerie im Rahmen des Modellprojektes „Abenteuer Museum“

Danielle Rief: „Kunst oder was?!“ Ein Podcast mit Grundschülern

Mara-Sophie Schmid/Anne Sliwka: Das Projekt "Kinder schreiben ihr eigenes Buch – Schülerinnen und Schüler als Buchautoren" als Beispiel für mehr Partizipation der Schülerinnen und Schüler am eigenen Lernprozess

Boris Gukelberger, Anja Scheffer, Markus Schega: FAIR SEIN! 10 Regeln von Kindern für Kinder