Kunstpädagogik

cover

Zur Partizipation

Re-Konstruktionen von visuellen und sprachlichen Darstellungen ‚partizipatorischer‘ Kunstprojekte mit Kindern und Jugendlichen

München 2022 (Oktober), 380 Seiten
ISBN 978-3-96848-067-1
24,80 EUR
inkl. gesetzl. MWSt - ggfs. zzgl. Porto und Versand
 

Im Verlagsprogramm unter

Produktbeschreibung

‚Partizipatorische‘ Kunstprojekte werden ausgesprochen kontrovers diskutiert, während sich andererseits unterschiedlichste Hoffnungen daran heften, nicht zuletzt seitens der Bildungstheorie. Doch was bedeutet ‚Partizipation‘ in diesem Zusammenhang und inwiefern können Vorstellungen über Partizipation überhaupt re-konstruiert werden?
Ziel der Arbeit ist es zum einen, Vorstellungen über Partizipation von
Projektleiter*innen zuallererst ‚zugänglich’ zu machen, die über langjährige Erfahrungen in
der Zusammenarbeit mit Kindern und Jugendlichen in sogenannten ‚partizipatorischen’
Kunstprojekten verfügen. Zu diesem Arbeitsfeld liegen bislang keine einschlägigen
Untersuchungen vor. Gleichzeitig betont die Fragestellung aber die methodisch-methodologische Ausrichtung der Forschung, indem der Frage inhärente ‚Un-Möglichkeiten’ einer Rekonstruktion selbst zum Thema werden. In Form einer ‚indirekten Empirie‘ (Andrea Sabisch und Bernhard Waldenfels) wird der Vergleich zwischen visuellen und sprachlichen Darstellungen der Projektarbeit zum zentralen Untersuchungsgegenstand und Beziehungen zwischen Selbst und Anderen geraten vor dem Hintergrund medienspezifischer Ãśberlegungen in den Fokus.