Kunst Medien Bildung

cover

How to Arts Education Research?

Wissenspraxen zwischen Kunst und Bildung

Schriftenreihe Kunst Medien Bildung
Band 10, München 2023 (Februar), 180 Seiten mit zahlr. Abb.
ISBN 978-3-96848-088-6
18,80 EUR
inkl. gesetzl. MWSt - ggfs. zzgl. Porto und Versand
 

Produktbeschreibung

How to Arts Education Research? widmet sich erweiterten Wissens-und Forschungspraxen zwischen Kunst und Bildung. Wie entwerfen wir Theorien und Methodologien, visuelle und ästhetische Argumentationen, wie bilden sich hybride Selbst- und Fremdverständnisse von Kunstpädagog*innen und welche Fragen der Emanzipation und Legitimation begegnen uns aus kunstpädagogischen Perspektiven an der Schnittstelle künstlerische Forschung? Die Beiträge thematisieren mit unterschiedlichen (trans-)disziplinären Zugängen ästhetische Erfahrungs-, Bildungs- und Forschungsprozesse und zeigen Möglichkeiten der Weiterentwicklung von Forschungsverfahren. Wie kann künstlerische Forschung als methodologische Annäherung agieren? Inspiriert künstlerische Forschung Kunstpädagogik dazu, die Grenzen ihrer Empirie zu befragen, um von Kunst aus sich bildende Zugänge zu entwerfen? Inwiefern kann künstlerische Forschung dazu beitragen, Lern- und Erkenntnisprozesse im Künstlerischen, Schulischen und AuÃźerschulischen neu zu denken?
 

Inhaltsverzeichnis

NADIA BADER, STEFANIE JOHNS, LENNART KRAUSS
How to Arts Education Research – eine An-, Um- und Verleitung.

NADIA BADER
zeichnen vermitteln forschen
Erkenntnis- und Vermittlungspotentiale zeichnerischer Ãśbersetzungen von Videostandbildern als forschungsmethodischer Zugang

REGINA DÃśRIG
Das Begehren folgt der Hand
eine Re-Lektüre von Roland Barthes ’Von der Wissenschaft zur Literatur’

CHRISTINA GRIEBEL
Pikturale Syntax und künstlerische Identität

ALEXANDER HENSCHEL
Hass und Begehren
Figuren des Dritten und ihre Disposition in kunstpädagogischen Feldern

STEFANIE JOHNS
Durch Kunst
Künstlerische Forschung als Patin kunstdidaktischen Denkens und Handelns

NOTBURGA KARL
Wer war schon am Rozel Point in Utah...?
oder: von Kunstpädagogischer Forschung anders erzählen

JOACHIM KETTEL
Künstlerische Forschung in Kunst und Kunstpädagogik?

LENNART KRAUSS
Epistemischer Ungehorsam in künstlerischer Forschung

KATJA LELL
Toxic breaks the order of things
Blickverhältnisse und Verwundbarkeiten in queerenden Filmvermittlungssettings

ELKE MARK
Spürsinn
Einbezug einer taktil-performativen und mikro-phänomenologischen Forschungspraxis in die Lehrausbildung

TILO REIFENSTEIN
Von den Verflechtungen der künstlerischen Forschung mit dem Schreiben als Praxis

JOHANNA TEWES
Kunst als forschende Wissensproduzentin – ihre Potenziale für das Anwendungsfeld Schule

MANUEL VAN DER VEEN
Von der Atelierwand zum digitalen Pinboard
Operationen der Selbstverortung und der kollektiven Praxis