Zeitschrift kjl&m | Einzelausgaben

cover
11,00 EUR
inkl. gesetzl. MWSt - ggfs. zzgl. Porto und Versand
 

Produktbeschreibung

Mit dem diesem Heft beendet die Redaktion vorerst ihr Anliegen, die Literaturgeschichtsschreibung der deutschsprachigen KJL nach 1945 mit gröÃźerem Abstand neu in den Blick zu nehmen (vgl. 3/2013: Was gibt’s Neues? Otfried PreuÃźler und die KJL der 1950er-Jahre – 2/2014: Bewegung, Aufbruch, Wendepunkte! – 1/2015: Innovationen auf allen Ebenen – 4/2015:ästhetischer, poetischer) und dabei Ost- und Westdeutschland sowie Österreich zu berücksichtigen. Der KJL der 1990er-Jahre werden die Rückkehr von Komik und (gebrochenen) Idyllen ebenso bescheinigt wie ein Einfluss der rasanten Medienentwicklung: Einen Schritt zurück, zwei nach
vorn …
 

Inhaltsverzeichnis

thema: Einen Schritt zurück, zwei nach vorn ... | Kinder- und Jugendliteratur der 1990er-Jahre

Jana Mikota
Zwischen einer „beschädigten Idylle“ und einer rasanten Medienwelt. Die Kinder- und Jugendliteratur der 1990er-Jahre

Iris Schäfer
Eine neue Mädchenliteratur der 1990er- Jahre. Im Zeichen von Postemanzipierung und Pathologisierung

Maren Bonacker
Die 1990er-Jahre: Ein neues Image für die Fantasy Fiction

Ricarda Freudenberg
Jubel, Trubel, Nachdenklichkeit. Der (tragik-)komische Familienroman für Kinder

Tobias Kurwinkel
Der Kinderfilm der 1990er-Jahre

Susanne Brandt
Kinderlieder und Geschichten aus der Musikwerkstatt von Wolfgang und Margarete
Jehn

Karin Richter
Das letzte Jahrzehnt der Kinder- und Jugendliteratur der DDR. Literarische Welten in ihrer ästhetischen Vielfalt und als Spiegel gesellschaftlicher Wandlungen (Teil II)

Maria Becker
„Aber so geht Geschichte...“ DDR-Autoren und Texte der Kinder- und Jugendliteratur
in den 1990er-Jahren

Ernst Seibert
Österreichische Kinder- und Jugendliteratur in den 1990er-Jahren. Abkehr von einer
„sozialpartnerschaftlichen Ästhetik“


Spektrum

Susanne Brandt
Silent Books. Wenn aus Bildern Worte wachsen

Philipp Schmerheim
KinderundJugendmedien.de


Fachliteratur

Aktuell


Hinweise, Berichte, Mitteilungen
Aus der AJuM und der GEW