cover
ISBN 978-3-935686-98-3
18,60 EUR
inkl. gesetzl. MWSt - ggfs. zzgl. Porto und Versand
 

Produktbeschreibung

Mit der Vision Hermann Schmidts von der Delegation geistiger Arbeit an technische Objekte begannen 1941 die Gründerjahre der Kybernetik, mit der Einführung dieses Namens durch Norbert Wiener und vor allem mit der Theorie der Informationsmessung seines Schülers Claude Shannon wurden sie 1948 abgeschlossen. Shannons ursprünglich für technische Nachrichtenübertragungssysteme auf hohem mathematischem Niveau entwickelte Theorie wurde seither zur systematischen Grundlage der gesamten Kybernetik und bewährte sich bald auch in mehreren Zweigen der Kommunikationswissenschaft - von der Psychologie und Ästhetik bis zur Sprachwissenschaft und Pädagogik.

Dazu bedurfte es allerdings einerseits verschiedener Anpassungen an die Fragestellungen dieser Fachgebiete, andererseits einer verständlichen Vermittlung an ihre mathematisch oft nur wenig geschulten Vertreter.

Beides ist in der soeben zweisprachig (in Deutsch und der „Internacia Lingvo de Doktoro Esperanto“) erschienenen Schrift aus der Internationalen Akademie der Wissenschaften (AIS) San Marino berücksichtigt. Der Autor ist Professor der Kybernetischen Pädagogik und Bildungstechnologie an der Universität Paderborn und Präsident der AIS. Seine Mitautorin, der vor allem die angefügten Musterlösungen der Ãśbungsaufgaben zu danken sind, lehrt Mathematik und Wirtschaftskybernetik an der Moskauer Staatlichen Industrie-Universität.