Interdisziplinäre Diskurse

cover

Interkulturell mit Medien

Die Rolle der Medien für Integration und interkulturelle Verständigung

Band 3, München 2008, 205 Seiten
ISBN 978-3-86736-049-4
16,80 EUR
inkl. gesetzl. MWSt - ggfs. zzgl. Porto und Versand
 

Produktbeschreibung

Interkulturelles Zusammenleben – in einem Land wie Deutschland sind angesichts des Anteils von hier lebenden Menschen mit Migrationshintergrund Anstrengungen dafür überfällig. Medien als integrierte Bestandteile und Mitgestalter individueller und gesellschaftlicher Lebensvollzüge klinken sich in die Sozialisationsprozesse Heranwachsender aus Migrantengruppen ebenso ein wie in die von deutschen Kindern und Jugendlichen.

Inwiefern führen herkunftskulturelle Bedingungen zu Differenzen im Medienhandeln? Wie sind diese Differenzen einzuschätzen, als Ressourcen oder als Risiken für Interkulturalität? Inwiefern stiften jugendkulturelle Muster, die heute in vielen Dimensionen mit Medien verwoben sind, Gemeinsamkeit, unterstützen Verständigung, fördern interkulturelles Denken und Handeln? Welche (medien-)wissenschaftlichen und (medien-)pädagogischen Anstrengungen sind notwendig, um das Wissen um die Bedingungen interkulturellen Lebens mit Medien zu mehren und es konkret zu gestalten? Diese Fragen konturieren die Themen des vorliegenden Buches.
 

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

GruÃźworte zur Tagung „Interkulturell mit Medien“

Martin Gebrande
Geschäftsführer der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM)

Interview mit Maria Böhmer
Staatsministerin beim Bundeskanzleramt und Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration


TEIL I
Lebenswelten und Perspektiven von Heranwachsenden mit
Migrationshintergrund. Gesellschaftliche Rahmenbedingungen, Problemlagen, Ressourcen


Tarek Badawia
Mittendrin und/oder nur dazwischen? Identitätskonzepte von
Migrantinnen und Migranten

Waldemar Vogelgesang
Startschwierigkeiten in Deutschland Migrationserfahrungen von Aussiedlerjugendlichen

Paul Mecheril / Claus Melter / Farah Melter
Die Ambivalenz des Interesses an „Jugendlichen mit Migrationshintergrund“. Die Jugendforschung der Migrationsgesellschaft tut sich schwer


TEIL II
Medien als Sozialisationsfaktor im Prozess des Heranwachsens. Gemeinsamkeiten und Differenzen im Mediengebrauch
unterschiedlicher Herkunftsmilieus


Heinz Bonfadelli
Mit Medien unterwegs. Globale Medien und kulturspezifische Nutzung

Susanne Eggert
Mit Medien Interkulturalität gestalten. Medien als Mittel
interkultureller Verständigung

Achim Lauber
„Und das Deutsche, das habe ich alles vom Fernsehen. Da habe ich
viel Deutsch gelernt.“ Zum Integrationspotenzial des Fernsehens
und seiner Bedeutung für jugendliche MigrantInnen

Mareike Strotmann
Die Rolle der Familie bei der Aneignung eines neuen Mediums am
Beispiel von Jugendlichen mit türkischem Migrationshintergrund


TEIL III
Interkulturalität leben. Unterstützungsleistungen und
Konzepte der Medienpädagogik


Hubertus Schröer
Paradigmenwechsel: Von der Ausländersozialarbeit zur interkulturellen Arbeit. Konsequenzen für die Arbeit mit jungen Menschen mit Migrationshintergrund

Jutta Croll / Katharina Kunze / Susanne Bernsmann
Zu Hause in der virtuellen Welt? Ãśber den Einfluss von Herkunft und kulturellem Hintergrund auf die Nutzung des Mediums Internet
durch Jugendliche

Sabine Hoffmann
Vom Gastarbeiter zum Jugendlichen mit Migrationshintergrund.
Medienarbeit im Gallus Zentrum, Frankfurt am Main

Peter Holzwarth / Björn Maurer
Interkulturelle Medienarbeit mit Fotografie, Video und Audio


Autorinnen und Autoren