Zeitschrift merz | Einzelhefte

cover
6,00 EUR
inkl. gesetzl. MWSt - ggfs. zzgl. Porto und Versand
Vergriffen (ggfs. Mängelexemplare vorhanden)
 

Im Verlagsprogramm unter

Produktbeschreibung

Beziehungen führen lernt man in der Daily Soap, wie Sex geht kann man sich im Nachtprogramm anschauen und erste Erfahrungen sammelt man am besten online per Chat oder Social Community. Liebe, Sex und Zärtlichkeit werden scheinbar immer stärker medial aufgearbeitet und verhandelt und Heranwachsende gehen darauf zu. Als Rezipientinnen und Rezipienten auf der Suche nach ‚Lebenshilfe‘ oder aktiv als Gestalterinnen und Gestalter.
Was sie dort finden? Sexuelle Befreiung. Und Verwahrlosung.

Tatsächlich?

Jugendliche sind nicht gleich Jugendliche und Sex ist nicht gleich Sex, auch nicht medial. In der Diskussion wird Sex in den Medien dennoch häufig pauschalisiert. merz 3/2010 beschäftigt sich deshalb mit diesem viel diskutierten und doch oft wenig differenzierten Thema.
Was bieten Medien tatsächlich? Wie transportieren sie Inhalte aus den Themenbereichen Sexualität, Liebe und Erotik? Und wie gehen Jugendliche darauf zu? Was suchen sie, was finden sie, was tragen sie selbst dazu bei?

Diese Fragen stellen, diskutieren und verfolgen die Autorinnen und Autoren der aktuellen merz. Aus theoretischer und praktischer Warte, mit Blick auf die verschiedensten Medien, Umstände und Fragestellungen setzen sie sich mit diesem Thema auseinander, stellen Diskussionsansätze vor und präsentieren eigene Erfahrungen, Ideen und Konzepte. Dabei kommen theoretische und empirische Herangehensweisen ebenso zu Wort wie die Praxis und die Heranwachsenden selbst.
 

Inhaltsverzeichnis

aktuell

thema
Sexualisierung in den Medien

Editorial

Friedrich Krotz

Sexualität in Film und Fernsehen
Verunsicherung oder Vergewisserung?

Dagmar Hoffmann

Sex – Popmusik – Medien
Literatursynopse und empirische Daten aus hochschuldidaktischer Projektarbeit

Michael Ahlers, Christoph Jacke

Zweideutige Bilder
Jugendliche Selbstpräsentation in Onlinenetzwerken

Wolfgang ReiÃźmann

Sexuelle Sozialisationsprozesse bei Jugendlichen
Ist die sexuelle Medialisierung eine Ãśberforderung?

Lukas Geiser

Pornografie und sexuelle Ãśbergriffe im Internet
Möglichkeiten zum Einbezug in die sexual- und medienpädagogische Arbeit

Barbara Flotho, Daniel Hajok

Neue Medien – Neue Heraus­forderungen für die Sexualpädagogik
Johann Hartl

Sex ständig und überall?
Vom Umgang mit der medialen Präsenz von Sexualität im pädagogischen Alltag

Arnfried Böker

spektrum
Medienkompetenz und/oder
Medienbildung? Ein Diskussionsbeitrag

Gerhard Tulodziecki

Bildungsprozesse unter den Bedingungen medialer Beschleunigung
Horst Niesyto

Frankenstein reloaded
Die Genproblematik im Film

Ulrich Kumher

Jugendkulturen und E-Sport
Pluralisierung und Mediatisierung von Jugendkulturen

Waldemar Vogelgesang

Die Online-Pflanzen-Datenbank der TU Dresden
Marc-Rajan Köppler, Sylvia Frin

medienreport
Mit Eddie im WWW-Weltmeer

Christine Then

Film Annäherungen ans Anderssein
Markus Achatz

Nenn‘ mich nicht Vater ...
Isabel Rodde

Games Eine Maus, zwei Küken, drei Enten ...
Lisa Geiger

Hörmedien Wie man ungebetene Gäste vertreibt ...
Laura Handlos

publikationen
kurz notiert

service

impressum

kolumne
Kein Wort ohne meinen Verleger

Andrea Uehlein