Zeitschrift merz | Einzelhefte

cover
6,00 EUR
inkl. gesetzl. MWSt - ggfs. zzgl. Porto und Versand
 

Im Verlagsprogramm unter

Produktbeschreibung

"Wenn du gröÃźer bist, darfst du auch mal an den Computer!" – über solche Sätze können viele Heranwachsende heute wohl nur noch schmunzeln. Denn wenn es um Computer und Internet, Spielkonsole und Handheld, Handy und MP3-Player und dergleichen mehr geht, hat die junge Generation der ‚Digital Natives‘ häufig den deutlich besseren Durchblick als ihre Eltern. Je nach Alter, Bildungsniveau und persönlichem Interesse können Mütter und Väter häufig nur staunend bis ratlos zusehen, was ihre Kinder ‚mit den Medien‘ so alles machen. Und das im guten wie im weniger guten Sinn: Medial versierten Kindern, die die neuen Angebote kompetenz und reflektiert nutzen und vielleicht ihren Eltern – oder auch GroÃźeltern – noch etwas beibringen, würde niemand Steine in den Weg werfen wollen. Doch Medien bergen auch Gefahren und Risiken und nicht selten stehen Eltern diesen rat- und hilflos gegenüber, ohne so recht zu wissen, wie sie ihre Kinder an kompetentes Medienhandeln heranführen und sie dabei begleiten sollen.

merz 4/2010 thematisiert genau diese Zwickmühle und stellt Eltern im Abseits in den Mittelpunkt. Dabei werden theoretische Erkenntnisse, Forschungs- und Projektergebnisse zum Medienverhalten unterschiedlicher Generationen ebenso vorgestellt, wie Expertinnen und Experten aus der Praxis zu Wort kommen, die tatsächliche Handlungsfelder erläutern und vorhandene Probleme, aber auch UnterstützungsmaÃźnahmen verschiedenster Art thematisieren und kritisch betrachten.
 

Inhaltsverzeichnis

aktuell

thema
Eltern im Abseits

Editorial

Susanne Eggert

Familiäre Mediennutzung: Einsam oder gemeinsam?
Forschungsergebnisse zu Medienerziehung im Kontext sozialer Benachteiligung

Mareike Düssel

Fernsehen als Familienmittelpunkt
Eine Panelstudie zum Medienhandeln ­sozial benachteiligter Eltern und Kinder

Ingrid Paus-Hasebrink

Medienkulturen des Miteinanders
Ansätze und Möglichkeiten intergenerativen Medienhandelns

Anja Hartung

ELTERNTALK bringt Eltern ins Gespräch
Lebensweltorientierte Elterngespräche zu Medien, Konsum, Sucht und Familie

Interview mit Elisabeth Ziesel und Angelika Schmiedt da Silva

Orientierungs- und Informationsbedarf von Eltern
Nadine Kloos

spektrum

Kompetenz erspielen – kompetent spielen?

Christa Gebel

Förderung von Talent und Interesse
Jugendliche bei der Fraunhofer-Talent-School „Medien & Technologie“

Karin Ehler

Die Potenziale des Web 2.0 bei der Unterstützung von Lernprozessen
Bastian Pelka

Entertainment-Education in Deutschland
Beispiele aus der Praxis und Weiterentwicklungsmöglichkeiten

Sarah Lubjuhn, Julia-Lena Reinermann

Kreativ im Klassenzimmer
Die Abenteuer von Tesalino und Tesalina

Christoph Schäfer

medienreport

NETZWELT Physik? Ein Kinderspiel!

Laura Handlos

Klebst du noch oder surfst du schon?
Pädagogisches Material im Web 2.0

Elisabeth Jäcklein-Kreis

FILM Lust auf Kino?
Laura Handlos

In die Seele gebrannt
Laura Handlos, Heidi Seyfferth

BILDUNGSSOFTWARE Was würdest du tun?
Weggeschaut ist mitgemacht

Heidi Seyfferth

publikationen
kurz notiert

service

impressum

kolumne
Zerreguliert

Bernd Schorb