Zeitschrift kjl&m | Einzelausgaben

cover

Verfilmte Kinderliteratur

Gattungen, Produktion, Distribution, Rezeption und Modelle für den Deutschunterricht (kjl&m 10.extra)

München 2010, 240 Seiten
ISBN 978-3-86736-109-5 (für kjl&m-AbonnentInnen 15 € inkl. Versand)
18,80 EUR
inkl. gesetzl. MWSt - ggfs. zzgl. Porto und Versand
 

Produktbeschreibung

Der vorliegende Band widmet sich der verfilmten Kinderliteratur, der die Forschung bislang wenig Aufmerksamkeit geschenkt hat. Er konzentriert sich damit auf Filme, die zum einen auf literarischen Vorlagen basieren und deren Zielgruppe zum anderen vom Vorschulalter bis ins Alter von 12, 13 Jahren reicht. Im Mittelpunkt stehen also spezifische Kinderfilme, doch werden auch solche einbezogen, die ausdrücklich für Kinder empfohlen werden (intentionaler Kinderfilm) und die von ihnen rezipiert werden, ohne als Kinderfilm ausgewiesen zu sein.

Teil I behandelt in Auswahl das Gattungsspektrum verfilmter Kinderliteratur: u.a. Märchenfilme, Disney-Filme, verfilmte Comics, Abenteuer-, Fantasy- und Animationsfilme, Klassiker, Alltagsrealität.

Um Fragen der Produktion, Distribution und Rezeption geht es in Teil II, und zwar mit Werkstattberichten über die Verfilmung von Bilderbüchern, einem Ãśberblick über Links, Festivals und Filmverleiher, Kinderfilmfestivals als Modell aktiver Migrations- und Integrationshilfe, einem Forschungsbericht über das Filmerleben von Kindern etc.

Der dritte Teil beginnt mit einer komprimierten Einführung in grundlegende filmanalytische Begriffe und Kategorien, der Unterrichtsanregungen und -modelle für Kinderfilme im Deutschunterricht der Jahrgangsstufen 1 bis 7 folgen (Mio, mein Mio – Lippels Traum – Hände weg von Mississippi – Heidi – Emil und die Detektive –Vorstadtkrokodile – Krabat).
 

Inhaltsverzeichnis

Petra Josting / Klaus Maiwald
Einleitung: Verfilmte Kinderliteratur


Teil I: Gattungen

Manfred Hobsch
Gute Feen, listige Begleiter und gutmütige Geister

Rolf Giesen
Drei Prinzessinnen aus Burbank.
Europäische Märchen-Vorlagen in Disney-Filmen

Hauke Lange-Fuchs
„Gar nicht so übel“, würde Pippi zum hässlichen Entlein sagen.
Filme aus Skandinavien

Wolfgang Schwarzer
Comicverfilmungen aus Frankreich

Werner C. Barg
Fantasy – phantastische Weltorientierung für Kinder und Jugendliche

Christel Strobel
Alltags-Realität in Deutschland – von Kästner bis heute

Christian Exner
Von Alexander bis Zora. Cliquen und Banden im Abenteuerfilm für Kinder

Horst Schäfer
Das Kind im Manne – Peter Pan und J. M. Barrie

Jens Meinrenken
Gesteigerte Realität und Illusion in Henry Selicks Animationsfilm Coraline


Teil II: Produktion – Distribution – Rezeption

Ute Wegmann
Jede Adaption ist ein neues Original. Eine Geschichte – zwei Kunstwerke.
Vom Bilderbuch zum Kinderfilm

Richard Lutterbeck
Werkstattbericht: Ente, Tod und Tulpe – nach dem Buch von Wolf Erlbruch

Katrin Hoffmann
Von Bestseller zum Blockbuster

Holger Twele
Links, Festivals, Filmverleiher und andere Vertriebe

Tilmann P. Gangloff
Umsatz mit Kinderträumen.
TV-Sender und Lizenzgeschäfte mit Vorschulserien

Claudia Maria Pecher
„Zeig mir einen Film, und ich sag Dir, wer du bist!“
Das Augsburger Kinderfilmfest –
ein Modell aktiver Migrations- und Integrationshilfe

Isabell Tatsch
Filmwahrnehmung und Filmerleben von Kindern

Stefanie Rose / Gudrun Marci-Boehncke
„Na klar, ich hab’s!“ – Wickie in der Remake-Rezeption.
Wie Lehrer und Schüler über Film ins Gespräch kommen können


Teil III: Kinderfilme im Deutschunterricht (Jahrgangsstufen 1-7)

Klaus Maiwald
Grundlegende filmanalytische Begriffe und Kategorien

Iris Kruse
Figuren, Handlungen und Räume in Text, Ton und Bild.
Literarisches und medienästhetisches Lernen in intermedialer Lektüre

Markus Pissarek
„Schwierige Sequenz – Wie kommt man rein in den Traum?“ (Lars Büchel)
Die Neuverfilmung von Paul Maars Lippels Traum im medienintegrativen Deutschunterricht

Eva Lang
„Der hat so gedacht wie Tom Sawyer!“
Ein Filmprojekt mit einer Grundschulklasse:
Intertextuelle Bezüge im Film Hände weg von Mississippi

Bettina Heck
Zwischen Kunst und Kommerzialisierung.
Trailer und Musikvideos zu Kinderliteraturverfilmungen im Deutschunterricht

Ulf Abraham
Vorstadtkrokodile.
Einstieg in die Arbeit mit der Neuverfilmung (2008)
oder einem Filmvergleich (1977/2008)

Klaus Maiwald
„Viel digital geschraubt“ und „totgelabert“?
Marco Kreuzpaintners Krabat (2008)


AutorInnenverzeichnis