Gesellschaft - Altern - Medien

cover

Lieben und Altern

Die Konstitution von Alter(n)swirklichkeiten im Film

Band 1, München 2011, 310 Seiten
ISBN 978-86736-171-2
19,80 EUR
inkl. gesetzl. MWSt - ggfs. zzgl. Porto und Versand
 

Produktbeschreibung

Ausgehend von der filmischen Darstellung von 'Liebe(n) und Alter(n)' wird das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven und in wechselseitiger Verschränkung von Wissenschaft und Praxis in seiner Vielfalt diskutiert. In der Verbindung von werkbasierten wissenschaftlichen Reflexionen und empirische Annäherungen sowie der Besprechung zeitgenössischer Filmproduktionen werden Schnittflächen von Medienproduktion und Aneignung erkundet und Perspektiven für die Arbeit in den je unterschiedlichen Handlungsfeldern ausgelotet. Durch das Zusammenspiel von Empirienähe und Theorieoffenheit, von Praxisreflexion und der Sensibilität für seine zeitgenössische Aktualität wird das Thema Liebe(n) und Alter(n) einerseits in seinen Facetten differenziert und andererseits inhaltlich integriert.
 

Inhaltsverzeichnis

I Hintergrund, Idee und Anlage des Buches

Lieben und Altern. Konstitution von Alter(n)swirklichkeiten im Film.
Idee und Anlage des Buches
Anja Hartung

Vier Tage ‚Lieben und Altern‘: Reflexionen zu Tagung und Thema
Alfons Aigner, Wolfgang ReiÃźmann


II Einführung: Altern und Lieben

Lieben und Altern. (K)ein Thema in der Wissenschaft?
Gertrude Backes, Martina Wolfinger


III Lieben und Altern als Sujet im zeitgenössischen Film


Wissenschaftliche Reflexionen

Alter(n) als Analysedimension filmwissenschaftlicher Interpretation
Clemens Schwender

Liebesentwürfe in Literatur und Film
Stefan Neuhaus

„Wieso haben Sie Schatz zu mir gesagt?“ Liebe und Demenz im Film
Miriam Seidler

Die Liebe(n) älterer Männer im amerikanischen Gegenwartskino.
Eine Einführung in eine durch Deleuze inspirierte Theorie der Filmbildung
Olaf Sanders


Filmische Präsentationen

Lieben und Alter(n) filmisch inszenieren
Die Regisseure Katrin Bühlig & Piet Eekman im Gespräch

‚Die Männer meiner Oma’ (Filmbesprechung)
Bernd Schorb

‚Kribbeln im Bauch’ (Filmbesprechung)
Ullrich Rocke

‚Ich will Dich. Begegnungen mit Hilde Domin’ (Filmbesprechung)
Ralf Vollbrecht

Lieben und Altern filmisch inszenieren
Die Regisseure Christoph Schaub & Christoph Englert im Gespräch

‚Nebeneinander’ (Filmbesprechung)
Hans-Dieter Kübler

‚Giulias Verschwinden. Eine Komödie über das Alter, die Jugend und andere Ewigkeiten’ (Filmbesprechung)
Miriam Seidler
IV Ältere als Publikum und Protagonisten des zeitgenössischen Films

‚GroÃźes Kino, groÃźe Gefühle‘ – Zu den Medienvorlieben und dem Filmerleben älterer Menschen
Dagmar Hoffmann

‚Not really a spectator sport‘
Liebende Alte im zeitgenössischen Film in der Wahrnehmung eines älteren Publikums
Anja Hartung

Lieben als kulturelle Praxis und individuelle Selbstverwirklichung
Anja Hartung im Gespräch mit Eva Illouz


V Lieben und Altern in der (medien)pädagogischen Praxis

‚Lieben und Altern‘ im Bundeswettbewerb Video der Generationen
Jan Schmolling, Claudia Kuttner

‚Das schönste löst sich auf?‘ Schönheit im Dialog zwischen Jung und Alt
Thomas Kupser, Sebastian Ring

Nächstenliebe und Alter(n) – Ein Projekt der Online-Redaktion ‚Magdeburger Halbkugeln‘
Daniel Diegmann

‚Ich war wirklich mehr wie blöd‘:
Liebeserinnerungen in Zeitzeug/innenportalen und ihr medienpädagogisches Potenzial
Wolfgang ReiÃźmann