Schriften zur Medienpädagogik

cover

Medienkultur und Öffentlichkeit

Meinungs- und Medienbildung zwischen Engagement, Einfluss und Protest

Band 57, München 2021 (Dezember), 176 Seiten (10 Euro inkl. Versand für GMK-Mitglieder)
ISBN 978-3-96848-635-2
18,00 EUR
inkl. gesetzl. MWSt - ggfs. zzgl. Porto und Versand
 

Produktbeschreibung

Gesellschaftliche Entwicklungen in sozialen, politischen und kulturellen Bereichen sind eng mit digitalen Räumen und den Praktiken ihrer Aneignung und Ausgestaltung verwoben. Die Transformation politischen, gesellschaftlichen Engagements in diesen Räumen vollzieht sich mit hoher Geschwindigkeit und scheinbar auch mit großer Selbstverständlichkeit. Dies bringt neben immer neuen Formaten gleichermaßen auch erweiterte Möglichkeiten der Teilhabe und Mitgestaltung hervor. Für die Medienpädagogik ist dies Herausforderung und Chance zugleich: Sie hat einerseits eine Verantwortung, die Entwicklungen zu kennen und zu begleiten und im Sinne einer demokratischen Gesellschaft das Engagement von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zu fördern, und sie muss gleichzeitig Praktiken und Phänomene in ihren Implikationen kritisch einordnen. Dabei geht es sowohl um politische Lösungen, die erforderlich sind, um zum Beispiel der (Über-)Macht globaler Konzerne souverän begegnen zu können, als auch Teilhabe im Allgemeinen sowie in (medien-)pädagogischen Kontexten. Die große Bandbreite der Handlungsfelder spiegelt sich in der Vielfalt der Beiträge wider.
Die beiträge zeigen, dass die Medienpädagogik in allen Bildungsbereichen als Akteurin der politischen Bildung gefordert ist, die Kultur(en) der Öffentlichkeit mitzugestalten und zu begleiten und zuvorderst Kindern und Jugendlichen ein Recht auf unbeschwerte Teilhabe in digitalen Räumen zu ermöglichen. Die Beiträge loten die Rolle der Medienpädagogik in politischen (Bildungs-)Räumen neu aus und zeigen Möglichkeiten und Grenzen von Teil- und Einflussnahme im Spannungsfeld von politisch-kultureller Bildung und Engagement für eine demokratische Gesellschaft auf.
 

Inhaltsverzeichnis

Marion Brüggemann/Sabine Eder/Markus Gerstmann/Horst Sulewski (Hrsg.)
Medienkultur und Öffentlichkeit
Meinungs- und Medienbildung zwischen Engagement, Einfluss und Protest


1. Konzeptionelle Zugänge

Andreas Zick
Vorsicht Ansteckungsgefahr
Radikalisierungen der Öffentlichkeit in Krisenzeiten

Benjamin Jörissen
Medienbildung 2021
Kritisch, unkritisch, post-kritisch

Ingrid Brodnig
Klimakrise, Coronavirus, Migrationsdebatte
Wie man Falschmeldungen entlarvt und diese kontert

Claudia Wegener
Jugend – Medien – Politik
Zum Wandel von Angebot und Nutzung


2. Medienpädagogische Praxis

Christoph Richter/Heidrun Allert
Auf der Suche nach (neuen) Wegen zwischen partizipativer Forschung und Medienbildung

Christian Noll/Lars Gräßer
Streams are my reality
Zum Umgang mit Netflix, Disney+ & Co. im Rahmen einer plattformen-sensitiven Medienpädagogik

Marc Velten/Heiko Wolf
Apples Werk und Googles Beitrag
Warum die Medienpädagogik der Disruptor der Disruption ist

Vera Marie Rodewald/Heiko Wolf
Revolution, Protest und Einflussnahme in digitalen Spielen

Maha Bashri nach Daniela Cornelia Stix
Die Rolle von Frauen und sozialen Medien in der sudanesischen Revolution

Dennis Kranz/Raphalea Müller/Lukas Opheiden
Medienbildung in Bibliotheken als Orte der gesellschaftlichen Teilhabe

Elena Frense/Claudia Mikat/Lena Wandner
Partizipation im Jugendmedienschutz
Zwischen Anspruch und Umsetzung

Katharina Bluhm
Mehr als nice
Digitale politische Jugendbeteiligung jenseits von Teenwashing


Autorinnen und Autoren

Abbildungsnachweis